Frontscheibe zersplittert - Polizei sucht Zeugen

Unbekannte werfen Steine auf Metronom

Buchholz - Steinwürfe haben den 38-jährigen Lokführer eines Metronom-Zuges in Buchholz gefährdet. Die Frontscheibe seines Steuerwagens splitterte, wurde aber nicht durchschlagen. Er wurde nicht verletzt.

Von der Eisenbahnbrücke zwischen Erikastraße und Holzweg bewarfen der oder die unbekannten Täter den ME 82027 am Samstagabend gegen 19.20 Uhr. Der Zug war auf der Fahrt von Bremen nach Hamburg. Er konnte seine Fahrt planmäßig fortsetzen. Die Schadenshöhe beträgt etwa 8500 Euro.

Die Bundespolizeiinspektion Bremen bittet um Zeugenhinweise. Telefon 0421 / 162 995

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

Fahrradkauf in Zeiten von Corona

So kaufen Sie Neuwagen online

So kaufen Sie Neuwagen online

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Im "Sterngebirge" das alte Portugal entdecken

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Was uns Souvenirs in Corona-Zeiten bedeuten

Meistgelesene Artikel

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Schwere Unfälle auf der A1: Fahrbahn Richtung Hamburg stundenlang gesperrt

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Soforthilfe für den lokalen Handel: Wir verschenken Werbeplätze auf kreiszeitung.de!

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Freizeitparks in Niedersachsen verschieben Saisonstarts – ein Überblick

Corona in Niedersachsen: Lehrer sollen Notenübersichten für Zeugnisse vorbereiten

Corona in Niedersachsen: Lehrer sollen Notenübersichten für Zeugnisse vorbereiten

Kommentare