Arbeitslosenzahl in Bremen leicht gestiegen

Bremen - Die Zahl der Arbeitslosen ist im Bundesland Bremen erneut leicht gestiegen. Im August waren 37 906 Menschen ohne Job und damit 182 beziehungsweise 0,5 Prozent mehr als im Vormonat Juli.

Die Arbeitslosenquote stieg damit um 0,1 Prozentpunkte auf 11,1 Prozent, wie die Agentur für Arbeit Bremen-Bremerhaven am Dienstag mitteilte. Im Vergleich zum August 2014 verringerte sich die Quote aber um ein Prozent. Behördenchef Götz von Einem sprach von einem saisonalen Einfluss: „Dieses alljährliche Phänomen tritt auf, wenn unter 25-Jährige sich nach der Schule oder Ausbildung kurzzeitig arbeitslos melden. Sie starten jedoch zumeist nach wenigen Wochen in eine Ausbildung, ein neues Arbeitsverhältnis oder besuchen eine Hochschule.“ Von Einem zeigte sich erfreut, dass die Arbeitslosenzahl erstmals seit einem Jahr unter dem Vorjahresniveau liege. dpa 

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

„Wer ist diese Mannschaft, die da gegen Gladbach spielt?“ Netzreaktionen zu #SVWBMG

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Ohne eigenes Auto mobil auf dem Land

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Italiens Topattraktionen öffnen wieder

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Leipzig schwächelt im Titelkampf - Nächster Schalke-Dämpfer

Meistgelesene Artikel

Lorena Rae in love ❤ Topmodel aus Diepholz zeigt ihren heißen Schatz im Bett – ist es Leonardo DiCaprio?

Lorena Rae in love ❤ Topmodel aus Diepholz zeigt ihren heißen Schatz im Bett – ist es Leonardo DiCaprio?

Filmvergnügen in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Filmvergnügen in Corona-Zeiten: Autokinos in Niedersachsen im Überblick

Corona-Infektionen in Restaurant in Moormerland: Betreiber gibt Lizenz zurück

Corona-Infektionen in Restaurant in Moormerland: Betreiber gibt Lizenz zurück

Niedersachsen lockert Corona-Regeln für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Niedersachsen lockert Corona-Regeln für Restaurants, Cafés, Biergärten und Hotels

Kommentare