Gruppe aus Region Hannover betroffen

Großalarm in Grömitz: 51 Jugendliche und Betreuer leiden an Brechdurchfall

+
Die Rettungskräfte isolierten die Brechdurchfall-Patienten vom Rest der Gruppe.

Brechdurchfall-Ausbruch in Grömitz: 51 Jugendliche und Betreuer aus Niedersachsen erkranken an der Ostsee und müssen auf einem Campingplatz isoliert werden.

  • 51 Schüler und Betreuer erleiden Brechdurchfall
  • Patienten aus Region Hannover werden isoliert
  • Ursache für akuten Ausbruch noch unklar

Brechdurchfall an der Ostsee: Jugendliche isoliert

Grömitz/Hannover - Großalarm im Jugendcamp Grömitz: 49 Kinder und zwei Betreuer erleiden Brechdurchfall. Weil es zu wenige Krankenhausplätze gibt, wird ein isoliertes Krankenlager am Ort aufgebaut. Die Ursache für die Beschwerden ist noch unklar.

Mehrere Jugendgruppen und zwei erwachsene Betreuer sind in einem Zeltlager in Grömitz an der Ostsee an Brechdurchfall erkrankt. Sie wurden auf dem Gelände des Jugendcamps Grömitz im Haupthaus isoliert und in einem mobilen Krankenlager behandelt, sagte eine Sprecherin des Kreises Ostholstein am Donnerstag. In Zelten habe niemand übernachten müssen.

51 Schüler und Betreuer aus Region Hannover erkrankt

Betroffen waren am Mittwoch und in der Nacht 49 Kinder zwischen zwölf und 17 Jahren sowie die beiden Betreuer. Zunächst war von 45 Kindern die Rede gewesen. Es sollte sich um Schüler aus der Region Hannover handeln. Helfer in Schutzanzügen und mit Mundschutz kümmerten sich um die Kranken. 

Die erkrankten Schüler und Betreuer sind innerhalb des Jugendcamps Grömitz behandelt worden

Das mobile Krankenlager wurde errichtet, weil es an Kapazitäten in den umliegenden und weiter entfernten Krankenhäusern fehlte. Der Rettungsdienst, das Deutsche Rotes Kreuz, Malteser und Johanniter waren im Einsatz

Virus oder verdorbene Lebensmittel als Auslöser?

Der Fachdienst Lebensmittelsicherheit und Tiergesundheit des Kreises nahm Proben. Sie werden im Labor ausgewertet. Ein Ergebnis über die Ursache der Beschwerden soll frühestens am Montag vorliegen, wie kreiszeitung.de* berichtet

Denkbar sind ein Virus oder aber auch verdorbene Lebensmittel. Die Symptome ließen im Laufe des Tages bei den meisten Kindern nach. „Keiner der Betroffenen ist schwer erkrankt“, sagte die Kreissprecherin. Einige Kinder wurden bereits von ihren Eltern abgeholt. Die meisten Genesenen sollten mit Bussen abreisen. 

Am Donnerstagnachmittag hatten noch vier Kinder Beschwerden. Deren Rückfahrt nach Hause wurde ebenfalls bereits organisiert.

Akuter Ausbruch in Grömitz am Mittwoch gemeldet 

Um 17.00 Uhr am Mittwoch hatte die Integrierte Regionalleitstelle Süd (IRLS) dem Kreis Ostholstein akuten Brechdurchfall gemeldet - zu dem Zeitpunkt von 15 Kindern. Daraufhin wurden die Erkrankten durch den Rettungsdienst untersucht und vom restlichen Zeltlager isoliert. 

„Der Campingplatz ist momentan normal in Betrieb. Das ist auch im September noch ein beliebtes Reiseziel“, sagte ein Sprecher der Leitstelle. Die Isolation sollte ein mögliches Ausbreiten der Krankheit vermeiden. 

Jugendcamp Grömitz: Kapazität für 900 Personen

Das Jugendcamp Grömitz liegt nur wenige Schritte hinter den Dünen des Ostseestrandes. Die Anlage mit Zelten, Campinghütten und Zimmern im Festhaus hat, wie es auf der Homepage heißt, Kapazität für etwa 900 Personen.

dpa

*kreiszeitung.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerkes.

Weitere Nachrichten aus Niedersachsen:

In Delmenhorst hat die Polizei einen Jugendlichen wegen dreifacher Brandstiftung festgenommen.

In Georgsmarienhütte ist ein elfjähriges Kind von einem Auto erfasst und schwer verletzt worden.

An Niedersachsens Schulen nimmt Cybermobbing zu.

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Viele tote Urlauber bei Vulkanausbruch in Neuseeland

Thunberg und Neubauer ermutigen Klimaaktivisten in Madrid

Thunberg und Neubauer ermutigen Klimaaktivisten in Madrid

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Wie passt der Weihnachtsbaum zum Klimawandel?

Weihnachtsmarkt in Martfeld

Weihnachtsmarkt in Martfeld

Meistgelesene Artikel

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto wird völlig zerstört 

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto wird völlig zerstört 

Wegen Schädlingsbefall: Fleischlieferant Bley stoppt Produktion

Wegen Schädlingsbefall: Fleischlieferant Bley stoppt Produktion

Mann nach brutalem Streit in Klinik eingeliefert - wenig später ist er tot

Mann nach brutalem Streit in Klinik eingeliefert - wenig später ist er tot

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Kommentare