Streit zwischen Radler und Autofahrer blockiert ganzes Viertel

Braunschweig - Ein Streit zwischen einem Radler und einem Autofahrer hat in Braunschweig den Verkehr in einem ganzen Viertel vorübergehend lahmgelegt.

Der 26 Jahre alte Radfahrer, der sich durch das Hupen des 92-Jährigen bedrängt fühlte, stellte einfach sein Fahrrad quer vor das Auto, teilte die Polizei am Freitag mit. Damit wollte er verhindern, dass der Rentner wegfährt, bevor die von ihm alarmierte Polizei eintrifft. Verängstigt blieb der 92-Jährige im Wagen sitzen.

Da es in der Vorwerksiedlung eine Einbahnreglung gibt, staute sich der Verkehr hinter den beiden Streithähnen in Windeseile. Die eintreffende Streife räumte dann das Fahrrad weg, leitete gegen den 26-Jährigen ein Strafverfahren wegen Nötigung ein und verpasste dem Rentner eine Verwarnung wegen Missbrauchs der Hupe.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Regierungspartei gewinnt Wahl in Japan

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

Einzelkritik: Pavlenka sicher, Bartels ganz schwach

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

"Stolzer" Wagner bezwingt polternden Mourinho

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Ehrenamtsmesse in der KGS Brinkum

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Mann sticht im Streit auf 40-Jährigen ein - Festnahme

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

Motorradfahrer stirbt bei Zusammenstoß

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

SPD siegt und steht vor schwierigen Koalitionsgesprächen

Kommentare