Razzia wegen des Besitzes von Kinderpornografie

Braunschweig - Wegen des Verdachts auf Besitz von Kinderpornografie haben Polizisten in Braunschweig eine Wohnung und einen Kleingarten durchsucht. Die Ermittlungen richten sich nach Angaben der Polizei gegen einen 39-Jährigen.

Mehr als 100 Beamte durchkämmten am Dienstagmorgen außerdem in Sachsen-Anhalt in Neuwegersleben ein mehrere Hektar großes Industriegelände, wie ein Polizeisprecher in Magdeburg und ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Halle sagten. Die Anzahl der Polizisten sei vor allem der Größe des Areals geschuldet. Der 39-Jährige habe zunächst wegen des Verdachts der illegalen Abfallentsorgung im Visier der Behörden gestanden. Bei den Ermittlungen sei dann der Verdacht aufgekommen, er könne Kinderpornografie besitzen. Zuerst hatte der MDR darüber berichtet. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Retter geben Hoffnung auf Lawinen-Überlebende nicht auf

Werder-Training am Sonntag

Werder-Training am Sonntag

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

Januar-Auktion des Hannoveraner Verbandes Verden

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

So ergreifend war das erste Spiel von Chapecoense nach dem Flugzeug-Absturz

Meistgelesene Artikel

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

27-Jähriger liegt auf der Straße und wird von Auto überfahren

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Angebliche Erpressung von Aldi Nord: Methanol im Orangensaft? 

Angebliche Erpressung von Aldi Nord: Methanol im Orangensaft? 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Kommentare