Razzia wegen des Besitzes von Kinderpornografie

Braunschweig - Wegen des Verdachts auf Besitz von Kinderpornografie haben Polizisten in Braunschweig eine Wohnung und einen Kleingarten durchsucht. Die Ermittlungen richten sich nach Angaben der Polizei gegen einen 39-Jährigen.

Mehr als 100 Beamte durchkämmten am Dienstagmorgen außerdem in Sachsen-Anhalt in Neuwegersleben ein mehrere Hektar großes Industriegelände, wie ein Polizeisprecher in Magdeburg und ein Sprecher der Staatsanwaltschaft in Halle sagten. Die Anzahl der Polizisten sei vor allem der Größe des Areals geschuldet. Der 39-Jährige habe zunächst wegen des Verdachts der illegalen Abfallentsorgung im Visier der Behörden gestanden. Bei den Ermittlungen sei dann der Verdacht aufgekommen, er könne Kinderpornografie besitzen. Zuerst hatte der MDR darüber berichtet. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Intensives Training am Donnerstag

Intensives Training am Donnerstag

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

„Tag der Menschen mit Behinderungen“ auf dem Freimarkt

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Nachgefragt: Das sind die beliebtesten Gewinne auf dem Freimarkt 

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Diese Gewinne liegen beim Freimarkt voll im Trend

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Kommentare