Braunschweig

Pelz- und Lederwarengeschäft mit Steinen beworfen

+
Symbolbild

Braunschweig - Ein Geschäft für Pelz- und Lederwaren in Braunschweig ist in der Nacht zum Dienstag mit Steinwürfen attackiert worden.

Mehrere Scheiben seien dabei zu Bruch gegangen, teilte die Polizei mit. Einem Zeitungsausträger waren in der Nacht laute Knalle und zwei dunkel gekleidete Personen auf Fahrrädern aufgefallen, die sich vom Tatort entfernten. 

Die Ermittler gehen davon aus, dass der Laden in der Braunschweiger Innenstadt erneut Ziel von militanten Tierschützern geworden ist, die das Geschäft schon früher attackiert hatten. Sie erhoffen sich weitere Hinweise von Zeugen. Der Sachschaden beträgt mehrere Tausend Euro.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreich feiert den WM-Titel: Frenetischer Jubel und Freudentaumel in Paris - Bilder

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Frankreichs WM-Triumph nach furiosem Finale

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Tausende jubeln König Philip und Königin Melanie zu

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Frankreich zum zweiten Mal Fußball-Weltmeister - die Bilder vom Finale gegen Kroatien

Meistgelesene Artikel

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Zehnjähriges Mädchen von Auto erfasst und schwer verletzt

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

Aufmerksamer Vater rettet Kind aus brennendem Haus

23-Jähriger hinterrücks mit Holzlatte angegriffen

23-Jähriger hinterrücks mit Holzlatte angegriffen

Regionalbahn rammt Auto - Fahrer schwer verletzt

Regionalbahn rammt Auto - Fahrer schwer verletzt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.