Nach Tod von Altenpflegerin Anklage wegen Mordes erhoben

Braunschweig - Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat gegen einen 47 Jahre alten Mann Anklage wegen Mordes an seiner 50-jährigen Lebensgefährtin erhoben.

Dem Mann wird vorgeworfen, die Frau Anfang Januar nach einem Streit in der gemeinsamen Wohnung getötet zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Der Mann habe die Tat im Wesentlichen gestanden. Die Ermittler gehen davon aus, dass es ihm auch auf das Bargeld des Opfers angekommen sei, um dieses später zu verspielen. Die Altenpflegerin wurde im Januar tot in der Wohnung gefunden. Einige Tage später wurde der mutmaßliche Täter von der Bundespolizei am Hauptbahnhof in Frankfurt am Main aufgegriffen.´
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Völkermord-Klage: Suu Kyi verteidigt Militärs von Myanmar

Völkermord-Klage: Suu Kyi verteidigt Militärs von Myanmar

White Island: Sorge vor Ausbruch verzögert Opferbergung

White Island: Sorge vor Ausbruch verzögert Opferbergung

Mallorca will Schrauben gegen Sauftourismus anziehen

Mallorca will Schrauben gegen Sauftourismus anziehen

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check

Mythen ums Schenken im Realitäts-Check

Meistgelesene Artikel

Urteil nach Dschungelcamp-Trip: Bittere Folgen für Mutter von Nathalie Volk

Urteil nach Dschungelcamp-Trip: Bittere Folgen für Mutter von Nathalie Volk

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

Unter Korruptionsverdacht: Oligarch aus der Ukraine in Achim festgenommen

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto wird völlig zerstört 

18-Jähriger prallt gegen Baum – Auto wird völlig zerstört 

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Ein Ausflug mit dramatischen Folgen: Ponys büxen aus und rennen auf Landstraße

Kommentare