Nach Tod von Altenpflegerin Anklage wegen Mordes erhoben

Braunschweig - Die Staatsanwaltschaft Braunschweig hat gegen einen 47 Jahre alten Mann Anklage wegen Mordes an seiner 50-jährigen Lebensgefährtin erhoben.

Dem Mann wird vorgeworfen, die Frau Anfang Januar nach einem Streit in der gemeinsamen Wohnung getötet zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Der Mann habe die Tat im Wesentlichen gestanden. Die Ermittler gehen davon aus, dass es ihm auch auf das Bargeld des Opfers angekommen sei, um dieses später zu verspielen. Die Altenpflegerin wurde im Januar tot in der Wohnung gefunden. Einige Tage später wurde der mutmaßliche Täter von der Bundespolizei am Hauptbahnhof in Frankfurt am Main aufgegriffen.´
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Xi Jinping warnt vor Gefahren für China

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Citroën C3 Aircross im Test: Aufbruch ins Abenteuerland

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Von Braeburn bis Boskoop: Kochen und Backen mit Äpfeln

Reis ist eine Delikatesse für sich

Reis ist eine Delikatesse für sich

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Gekuschelt wird nicht: Schlagabtausch beim TV-Duell

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Psychologen für Strafgefangene gesucht

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Anja Stoeck: „Soziale Politik nur gemeinsam mit den Linken möglich“

Kommentare