Fall aus 2,5 Metern Höhe

Mann stürzt nach Weihnachtsfeier von Reiterdenkmal

Braunschweig - Ein 31-Jähriger ist vor dem Braunschweiger Schloss von einem Reiterdenkmal gestürzt und hat sich schwer verletzt. 

Der Mann hatte nach Auskunft der Polizei das Denkmal in der Nacht zum Donnerstag erklimmen wollen. Er kam von einer Weihnachtsfeier, auf der er Alkohol getrunken hatte, und war mit einem Bekannten unterwegs. 

Der 49-Jährige rutschte beim Klettern in rund 2,5 Metern Höhe ab und schlug mit dem Kopf auf dem Straßenpflaster auf. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen. Er war nicht mehr ansprechbar und kam in ein Krankenhaus. - dpa

Rubriklistenbild: © Archivbild: imago/Schöning

Das könnte Sie auch interessieren

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Mexiko gewinnt Hitzeschlacht gegen Südkorea

Buntes Dorffest gegen rechtsnationales AfD-Treffen

Buntes Dorffest gegen rechtsnationales AfD-Treffen

Hurricane: Die Stimmung auf dem Infield am Samstag

Hurricane: Die Stimmung auf dem Infield am Samstag

Hurricane: Die Acts am Samstag

Hurricane: Die Acts am Samstag

Meistgelesene Artikel

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.