Fall aus 2,5 Metern Höhe

Mann stürzt nach Weihnachtsfeier von Reiterdenkmal

Braunschweig - Ein 31-Jähriger ist vor dem Braunschweiger Schloss von einem Reiterdenkmal gestürzt und hat sich schwer verletzt. 

Der Mann hatte nach Auskunft der Polizei das Denkmal in der Nacht zum Donnerstag erklimmen wollen. Er kam von einer Weihnachtsfeier, auf der er Alkohol getrunken hatte, und war mit einem Bekannten unterwegs. 

Der 49-Jährige rutschte beim Klettern in rund 2,5 Metern Höhe ab und schlug mit dem Kopf auf dem Straßenpflaster auf. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen. Er war nicht mehr ansprechbar und kam in ein Krankenhaus. - dpa

Rubriklistenbild: © Archivbild: imago/Schöning

Das könnte Sie auch interessieren

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Massives Polizeiaufgebot bei "Gelbwesten"-Protest

Fotostrecke BVB vs. Werder: Liebe für Sahin und Kohfeldt on fire

Fotostrecke BVB vs. Werder: Liebe für Sahin und Kohfeldt on fire

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

FC Bayern siegt klar - Gomez dreht Partie für Stuttgart - Nullnummer in Hoffenheim

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Orthodoxe Nationalkirche in der Ukraine gegründet

Meistgelesene Artikel

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Land plant Geld und Stellen für Katastrophenschutz, Verfassungsschutz und Polizei

Land plant Geld und Stellen für Katastrophenschutz, Verfassungsschutz und Polizei

Kommentare