Fall aus 2,5 Metern Höhe

Mann stürzt nach Weihnachtsfeier von Reiterdenkmal

Braunschweig - Ein 31-Jähriger ist vor dem Braunschweiger Schloss von einem Reiterdenkmal gestürzt und hat sich schwer verletzt. 

Der Mann hatte nach Auskunft der Polizei das Denkmal in der Nacht zum Donnerstag erklimmen wollen. Er kam von einer Weihnachtsfeier, auf der er Alkohol getrunken hatte, und war mit einem Bekannten unterwegs. 

Der 49-Jährige rutschte beim Klettern in rund 2,5 Metern Höhe ab und schlug mit dem Kopf auf dem Straßenpflaster auf. Dabei erlitt er schwere Kopfverletzungen. Er war nicht mehr ansprechbar und kam in ein Krankenhaus. - dpa

Rubriklistenbild: © Archivbild: imago/Schöning

Das könnte Sie auch interessieren

Sieben Probleme, die intelligente Menschen häufig haben

Sieben Probleme, die intelligente Menschen häufig haben

Pariser Couture startet mit einem Hauch von Afrika

Pariser Couture startet mit einem Hauch von Afrika

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Was ist denn hier los? Das kleinste Urlaubsparadies in Bildern

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Wie werde Medientechnologe/in Druck?

Meistgelesene Artikel

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Zwei Verletzte bei Brand auf Norderney

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Vom Kampf der Buchhandlungen ums Überleben

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Verletzte bei Glätteunfällen in Niedersachsen

Kommentare