Auch ein Kind unter den Opfern

Männer greifen Gruppe Schwarzer Menschen an

Braunschweig - Drei Unbekannte haben in Braunschweig eine Gruppe Schwarzer Menschen angegriffen und beleidigt. Die drei Männer zwischen 20 und 25 Jahren attackierten ein fünfjähriges Kind, zwei Frauen und einen Mann beim Aussteigen aus einem Bus in der Celler Straße. Das teilte die Polizei am Donnerstagabend mit. Drei der Opfer seien Deutsche afrikanischer Herkunft. Eine Person komme aus Gambia.

Bereits während der Busfahrt hätten die drei Männer die Gruppe beleidigt, berichtet die Polizei. Als der Bus hielt, bekam der Gambier einen Ellenbogenstoß ins Gesicht. Als er am Boden lag, traten die drei Männer auf ihn ein. Eine Frau wurde ins Gesicht geschlagen. Beide Opfer wurden leicht verletzt.

Die zweite Frau konnte sich mit dem Kind in Sicherheit bringen. Als Passanten und Fahrgäste des Busses dazwischen gingen, flohen die drei Männer zunächst unerkannt. Die Polizei ermittelt nun wegen fremdenfeindlichen Äußerungen, Beleidigung und gefährlicher Körperverletzung.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Fahrgeschäfte, Buden, Zelte: Das gefällt den Besuchern am besten 

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Niedersächsische Unternehmen fürchten Fachkräftemangel

Niedersächsische Unternehmen fürchten Fachkräftemangel

Kommentare