Kleinkind bei Brand schwer verletzt

Braunschweig - Ein einjähriges Kind ist bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Braunschweig schwer verletzt worden. Ein Rettungshubschrauber flog das Kleinkind in eine Spezialklinik.

In der Wohnung der Familie war nach Angaben der Feuerwehr am Samstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Die Flammen schlossen die Eltern und ihr Kind ein. Die Feuerwehr rettete die drei und ihre beiden Nachbarn über Drehleitern aus dem brennenden Haus. Die Eltern erlitten wie das Kind schwere Verbrennungen. Die Nachbarn kamen mit einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Die Polizei sucht jetzt nach der Brandursache.

Rubriklistenbild: © dpa

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

England hebt nach Attentat Terrorwarnstufe

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Poledance sorgt für durchtrainierte Figur

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Von scharf bis süß: Die Avocado ist ein Alleskönner

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Wandern im ursprünglichen Defereggental

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Kommentare