Immer mehr Menschen brauchen Hilfe wegen Obdachlosigkeit

+
Obdachlose schlafen in einer U-Bahn-Station in Hannover.

Braunschweig - Immer mehr Menschen in Niedersachsen suchen Hilfe, weil sie obdachlos sind oder ihnen die Obdachlosigkeit droht.

Zu diesem Ergebnis kommt ein Bericht, den die Zentrale Beratungsstelle Niedersachsen (ZBS) am Mittwoch in Braunschweig vorgestellt hat. 2011 verzeichneten die Helfer in den Beratungsstellen demnach 7754 Erstkontakte mit Menschen, die Hilfe wegen Obdachlosigkeit suchten. Davon seien 1532 Menschen in die ambulante und stationäre Betreuung aufgenommen worden. Zum Stichtag am 31. Dezember 2011 seien insgesamt 1779 Personen betreut worden. Insbesondere große Städte wie Hannover oder Braunschweig bräuchten aber mehr Personal. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Krawalle bei Protesten gegen Rentenreform in Frankreich

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Weihnachtsbasar der Oberschule Dörverden

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Bei Bahn und Metro geht fast nichts mehr in Paris

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Schweinepest breitet sich weiter in Polen aus

Meistgelesene Artikel

Britisches Bomberwrack und menschliche Überreste bei Vechta gefunden

Britisches Bomberwrack und menschliche Überreste bei Vechta gefunden

Kostenloser Nahverkehr: Region Hannover will zum Autoverzicht motivieren

Kostenloser Nahverkehr: Region Hannover will zum Autoverzicht motivieren

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

„Fridays for Future“-Demos: Für das Klima und gegen Erdgas-Förderung

Polizei Osnabrück testet Wasserstoffauto als Streifenwagen

Polizei Osnabrück testet Wasserstoffauto als Streifenwagen

Kommentare