Falsche Deklaration bei frischer Pasta in niedersächsischen Läden

Braunschweig - Bei mehreren frischen gefüllten Teigtaschen aus niedersächsischen Supermärkten sind die Inhaltsstoffe nicht korrekt angegeben worden.

Das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (Laves) hat 39 Produkte untersucht. Bei fünf Proben stimmte die Kennzeichnung nicht, es fehlte die Angabe von Allergie auslösenden Zutaten wie Mehl und Nüssen. Ein Produkt warb mit Trüffeln, enthielt jedoch nur Spuren der Edelpilze, wie das Laves mitteilte. Zwei Proben waren demnach mit Keimen belastet, der Grenzwert wurde überschritten. Das Laves stufte ein Produkt als gesundheitsgefährdend ein, der Hersteller rief die Pasta zurück. Die gefüllten Teigtaschen wurden vor allem in Deutschland hergestellt, einige auch in Italien. # Notizblock

Rubriklistenbild: © dpa

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Zutraulich und zäh: Exmoor-Ponys gehören zu den Wildpferden

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Internationaler Tag der Jogginghose: Wie man das Teil trägt

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Siebter Dschungel-Tag in Bildern: Ekel-Prüfung und Klo-Erlebnis

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Kommentare