Eltern können Betreuung in Braunschweiger Kitas übernehmen

Braunschweig - Angesichts des anhaltenden Kita-Streiks können Eltern in Braunschweig ab Montag in Eigenregie die Betreuung in den Kindertagesstätten der Stadt organisieren. Nach Angaben der Gewerkschaft Verdi stellt damit erstmals eine Stadt in Deutschland Eltern Kindertagesstätten für die Betreuung zur Verfügung.

„Das hat eine neue Qualität“, sagte Verdi-Sprecher Ulf Birch am Sonntag. „Dass Eltern in Streikzeiten die Betreuung übernehmen, gab es schon häufiger. Allerdings nicht in den bestreikten Kindertagesstätten.“ Zunächst sollen die Räume von zwei Kindergärten zur Verfügung gestellt werden. Es müssten aber zuvor alle Haftungsfragen mit den Eltern geklärt werden, erklärte die Stadt.

„Es geht um bessere Rahmenbedingungen für die Eltern, mit dieser für viele bereits existenziellen Situation in Selbstorganisation umzugehen“, sagte Oberbürgermeister Ulrich Markurth (SPD). Die Tarifverhandlungen in dem festgefahrenen Konflikt sollen am Montag fortgesetzt werden. Ein Ende des Streiks ist dennoch nicht in Sicht. Die Gewerkschaften fordern eine höhere Eingruppierung der bundesweit rund 240 000 Erzieher und Sozialarbeiter.
dpa

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Kotzlichkeiten und dicke Tränen: Zwölfter Dschungel-Tag in Bildern

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Eröffnung der Klostermühle in Heiligenberg

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Arnold Schwarzenegger fährt Elektro-Auto

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Abschied von Roman Herzog: "Geschenk für unser Land"

Meistgelesene Artikel

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Taxifahrer stirbt nach Unfall 

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Drittes Elefantenbaby in Hannover geboren

Neunjähriger Junge läuft aus Jugendhilfeeinrichtung davon

Neunjähriger Junge läuft aus Jugendhilfeeinrichtung davon

Kommentare