Nach Derby 

90 Durchsuchungen nach Fan-Attacke mit Brecheisen auf Polizisten

Hannover/Braunschweig - Nach der Attacke eines Fußballfans mit einem Brecheisen auf einen Polizisten haben Beamte mehr als 90 Häuser und Wohnungen in Braunschweig und Umgebung durchsucht.

Vor dem Zweitliga-Derby an Ostern zwischen Hannover 96 und Eintracht Braunschweig waren rund 300 Braunschweig-Fans in das Stadion eingedrungen - dabei sei es zu dem Angriff gekommen, der jetzt Anlass für die Durchsuchungen war, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Beamten hatten die Fans damals zurückgedrängt, 178 waren zur Identifizierung festgehalten worden. Dabei hatte laut Polizei ein Fan mit der Spitze des Brecheisens auf den Helm eines Beamten geschlagen, der Polizist blieb aber unverletzt. Ermittelt wird wegen eines versuchten Tötungsdelikts.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Dior zeigt sich surreal zu Beginn der Couture-Schauen

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Strom vom Balkon - Mini-Solarmodule sind nun erlaubt

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Von der IMM Cologne: Das Kuschelsofa bekommt Lücken

Möbel werden auf das Notwendigste reduziert

Möbel werden auf das Notwendigste reduziert

Meistgelesene Artikel

Mit dem Trecker zur Schule - Polizei stoppt 17-Jährigen

Mit dem Trecker zur Schule - Polizei stoppt 17-Jährigen

Erneut Wolf in Niedersachsen überfahren

Erneut Wolf in Niedersachsen überfahren

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Brückenarbeiten an der A1 dauern länger als geplant

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Malta rollt rätselhaften Tod von deutschem Jugendlichen wieder auf

Kommentare