Karneval in Braunschweig

Narren bauen Terror-Themenwagen

+
Wagenbauer Konrad Körner (l) und Zugmarschall Gerhard Baller stehen am 08.01.2016 in einer Werkstatt in Braunschweig (Niedersachsen) neben einem Karnevalswagen zum Thema Terror.

Braunschweig - Von Rebecca Krizak. Satire und Kritik gehören zum Karneval dazu. Nach der Absage ihres Umzugs im vergangenen Jahr, nehmen die Braunschweiger Narren deshalb jetzt den Terror aufs Korn und planen dazu extra Wagen. Aber wie baut man eigentlich „den Terror“ nach?

Der Terror trägt grün, dazu eine Säge in der Hand und eine Lunte Sprengstoff zwischen den langen Zähnen. Drohend hält er einen Hammer nach oben, bereit, zuzuschlagen. „Aber achten Sie mal auf die menschlichen Füße“, sagt Gerhard Baller. „Der Terror ist kein Geist, der plötzlich auftaucht. Er ist von Menschen gemacht“, erklärt der Zugmarschall des Braunschweiger „Schoduvels“ den Gedanken hinter dem Karnevalswagen, der im Braunschweiger Gewerbegebiet auf seinen Einsatz wartet.

Im vergangenen Jahr wurde der Umzug wegen der Warnung vor einem islamistischen Terroranschlag kurzfristig abgesagt. Dass die Karnevalisten das Thema Terror in diesem Jahr aufgreifen würden, war für sie deshalb klar. Satire und Kritik gehören zum Karneval schließlich dazu. „Ich halte sehr viel davon, Dinge klar zu benennen und auch mal überproportional auf die Agenda zu bringen“, sagt Bildhauer Konrad Körner. „Das ist Teil unserer Kultur. Die Diskussion, ob man das darf, ist für mich ungeheuerlich.“ Fünf bis sechs Kubikmeter Styropor hat der 46-Jährige für die Terror-Figur verarbeitet, rund drei Meter ist sie hoch. Sechs Wochen lang hat Körner die Umrisse erst grob mit der Kettensäge herausgearbeitet und dann geschliffen. „Teilweise auch mit dem ganz normalen Küchenmesser“, erklärt er und zeigt auf die feinen Zehen der Figur.

Gemeinsam mit zwei Kollegen kümmert sich der Bildhauer schon seit Jahren um den Großteil der Wagen des Braunschweiger Karnevals, der dieses Jahr am 7. Februar durch die Stadt ziehen soll. Gemeinsam mit dem Karnevalsverein entstehen die Ideen, die dann zunächst auf Papier gebracht werden. Bis zum Start ist es immer noch eine Überraschung, wie die Figuren später auf dem Wagen wirken. „Wenn am Tag des Umzug um sieben Uhr hier die Tore aufgehen, dann ist das ein ganz besonderer Eindruck. Ein Bild, dass man sich vorher so nie ganz ausmalen kann“, sagt Körner. Einen Monat hat der Wagenbauer noch, um dieses Bild perfekt zu machen. Als nächstes muss die Terrorfigur mit ihrem Gegenpart zusammengebracht werden - einer Gruppe von Menschenfiguren aus aller Welt.

Erst wenn sich der Terror und die Menschheit auf dem Wagen gegenüberstehen, ist die Aussage perfekt. Doch um die 150 Kilo schwere Figur anzuheben, brauch Körner den Gabelstapler, „und bei dem würden heute bei dem Schnee die Reifen durchdrehen.“ Er nimmt es gelassen: Das Wetter gehöre zum Karnevalsgeschäft eben dazu, sagt er. Eine Halle weiter arbeitet Torsten Koch ebenfalls an einem Themenwagen. Der Boden der Halle ist übersät mit Glitzerpartikeln. An der Seite stehen funkelnde Wände im orientalischen Stil. „Nach der Absage im letzten Jahr ist es auch wichtig, das Positive zu zeigen“, sagt Koch.

Seinen Wagen sieht er als guten Gegenpol zu dem von Körner. Er soll die gelungene Integration von Muslimen in Deutschland präsentieren. Braunschweiger Muslime werden deshalb auf dem Wagen mitfahren. „Das ist ja schließlich auch der Karnevalszug der Muslime“, erklärt Zugmarschall Baller. „Auch sie hat es getroffen, dass er letztes Jahr abgesagt wurde.“ Die Muslime werden zum ersten Mal bei einem Umzug auf einem eigenen Wagen mit dabei sein, erklärt Baller. „Auch aus schlimmen Situationen kann schließlich immer noch etwas Gutes entstehen.“
dpa

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Abgeordnete dürfen deutsche Soldaten in Konya besuchen

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Merkel, Trump und Co. beim G7-Gipfel auf Sizilien: Die Bilder

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Mit kurzer Hose ins Büro? Zehn Outfit-Fails im Sommer

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Edel, sexy, elegant: So präsentierten sich die Stars bei der amfAR-Gala 

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Motorradfahrer stürzt in Kurve und wird tödlich verletzt

Kommentare