Nach 24-Stunden Sperrung A2 wieder frei

Braunschweig - Bei zwei Lasterunfällen auf der A2 bei Braunschweig sind am Montag sechs Menschen verletzt worden. Die Autobahn musste für rund 24 Stunden gesperrt werden, es entstand ein Sachschaden von rund einer Million Euro.

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag flossen rund 700 Liter Diesel auf den sogenannten Flüsterasphalt und drohten tief ins Erdreich einzusickern. Deshalb sei der Asphalt abgetragen und erneuert worden. Auslöser für die eintägige Sperrung der Strecke in Richtung Hannover waren zwei aufeinanderfolgende Lkw-Unfälle am Montagmorgen. Bei einem Unfall wurde der Tank des einen Lkw beschädigt und Diesel lief aus. Bei dem zweiten Unfall kollidierten zwei weitere Laster. Der eine Sattelzug wurde gegen eine Lärmschutzwand gedrückt. Der Fahrer und sein Beifahrer konnten aus dem völlig zerstörten Fahrerhaus befreit werden und wurden ins Krankenhaus gebracht. Einer der Lastwagen hatte DVDs geladen, die sich durch die Wucht des Aufpralls auf der gesamten Fahrbahn verteilten. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Terror gegen Teenager: Viele Tote bei Anschlag in Manchester

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Trump: Lösung im Nahost-Konflikt kann Region befrieden

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Besonderes Flair: Sightseeing in den schönsten Straßen der Welt

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Sanierung der A1 nach Gefahrgut-Unfall

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Kommentare