1000 Euro für Naturhistorisches Museum

In Braunschweig schlägt wieder ein anonymer Spender zu

+

Braunschweig - Einen Umschlag mit 1000 Euro hat ein anonymer Spender dem Naturhistorischen Museum in Braunschweig in den Briefkasten geworfen.

Die 50-Euro-Scheine waren nach dem Vorbild eines unbekannten Wohltäters in einen Artikel der „Braunschweiger Zeitung“ eingeschlagen, heißt es in der Zeitung vom Dienstag. Seit zwei Jahren finden sich in der Region anonyme Spenden von bis zu 10.000 Euro. Ob es tatsächlich immer der selbe Spender ist, ist ungewiss.

„Das Geld wird vermutlich in eine Sonderausstellung zum Jura-Meer fließen“, sagte Museumsdirektor Ulrich Joger am Dienstag. Im November 2011 war das Museum von einem anonymen Spender bereits mit 10.000 Euro bedacht worden.

Joger vermutet, dass es diesmal ein anderer Spender war. „Es scheint sich hier in Braunschweig eine besondere Art der Spendenkultur entwickelt zu haben.“ Mit Summen von bis zu 10.000 Euro sind in den vergangenen zwei Jahren mehr als 200.000 Euro für soziale und museale Einrichtungen, für den Denkmalschutz oder auch an Einzelpersonen anonym gespendet worden. Stets lag ein Zeitungsartikel bei, der auf den gewünschten Zweck hinwies. Im Fall der 1000 Euro war es ein Bericht über die geplante Sonderausstellung, die aus finanziellen Gründen auf 2014 verschoben werden musste. „Ich finde es einfach schön, dass wir durch die Spende Unterstützung für unsere Ideen erfahren“, sagte Joger. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Brände in Kalifornien - Trump wütet auf Twitter

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Flammenhölle von Malibu trifft auch Promis

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Wie werde ich Manufakturporzellanmaler?

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Brexit: Neue Dynamik, aber kein Durchbruch

Meistgelesene Artikel

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Zufallsbekanntschaft? 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

39-Jähriger stirbt nach Messerattacke in Hannover

33-jähriger Motorradfahrer stürzt bei Überholmanöver und verletzt sich schwer

33-jähriger Motorradfahrer stürzt bei Überholmanöver und verletzt sich schwer

Zwei Reetdachhäuser in derselben Straße in Flammen

Zwei Reetdachhäuser in derselben Straße in Flammen

Kommentare