Anwohnerin entdeckte Feuer

Brandstifter hinterlässt Schaden von rund 100.000 Euro

Klecken - Ein Brandstifter hat im Landkreis Harburg die Carportanlage eines Mehrfamilienhaus angesteckt. Eine Anwohnerin entdeckte das Feuer in Klecken kurz nach Mitternacht, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte.

Die Menschen aus dem Haus wurden von der Feuerwehr vorübergehend in Sicherheit gebracht. Eine 47-jährige Bewohnerin wurde wegen des Verdachts auf Rauchgasvergiftung behandelt. Zwei Autos und ein Motorroller wurden von den Flammen zerstört, drei weitere Wagen wurden in Mitleidenschaft gezogen. Durch die Hitze wurden auch drei der vier Eingänge des Hauses und Teile des Daches beschädigt. Die Polizei geht von vorsätzlicher Brandstiftung aus. Der Sachschaden wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

40-jähriges Bestehen der Seniorengruppe Westervesede

Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe

Die Farbe Gelb wird vom Stiefkind zur Modefarbe

Schreibtische für Schulkinder finden

Schreibtische für Schulkinder finden

Tag des offenen Hofes bei Familie Holste in Martfeld

Tag des offenen Hofes bei Familie Holste in Martfeld

Meistgelesene Artikel

Leiche in Barsinghausen - Opfer vermutlich 16-Jährige

Leiche in Barsinghausen - Opfer vermutlich 16-Jährige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Verdächtiger nach sexueller Belästigung in Delmenhorst ermittelt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.