Corona-Pandemie

Brandanschlag auf Rathaus Delmenhorst: Verdächtiger sitzt weiter in U-Haft

Die Ermittlungen zum Brandanschlag auf das Delmenhorster Rathaus laufen weiter. Der mutmaßliche Täter sitzt weiterhin in Untersuchungshaft.

Delmenhorst/Oldenburg – Der Mann, der am 23. März 2021 einen Brandanschlag auf das Rathaus in der Delmenhorster Innenstadt verübt haben soll, sitzt weiterhin in Untersuchungshaft. Gegen ihn werde wegen des Vorwurfs der Brandstiftung ermittelt, berichtet die Nachrichtenagentur dpa unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft Oldenburg. Mit einem Eingang der Ermittlungsakten wird in Oldenburg nicht vor Anfang Juni gerechnet.

Stadt in Niedersachsen:Delmenhorst
Fläche:62,36 Quadratkilometer
Einwohner:77.559 (Stand: 31. Dezember 2019)
Vorwahl:04221
Oberbürgermeister:Axel Jahnz (SPD)

Brandanschlag auf Rathaus Delmenhorst: Wut und Ärger über Corona-Regen waren Auslöser für Tat

Ende März soll der 30-jährige Verdächtige aus Wut und Ärger über die Corona-Regeln Molotow-Cocktails in das Rathaus von Delmenhorst geworfen haben. Der Mann ist geständig. Niemand wurde bei dem Anschlag verletzt. Laut dem Polizeibericht soll der Mann am Tattag gegen 22:30 Uhr mehrere als Molotow-Cocktails präparierte Flaschen durch eingeschlagene Fenster ins Rathaus geworfen haben. Dem Eingreifen couragierter Zeugen ist es zu verdanken, dass die Polizei den mutmaßlichen Täter schnell stellen konnte.

rathausdelmenhorst.jpg

Die Flammen konnten damals schnell gelöscht werden. Beschädigt wurde ein Raum der Touristeninformation Delmenhorst. Die Schadenssumme liegt der Stadt Delmenhorst noch nicht abschließend vor, schreibt die dpa. Alle erforderlichen Wiederherstellungsarbeiten würden von den Versicherern direkt beauftragt und abgerechnet, teilte die Pressestelle der Stadt mit.

Die Gebäudeversicherung, unter anderem die Feuer-Versicherung, der Stadt Delmenhorst sowie die Inventarversicherung der Delmenhorster Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH hätten unmittelbar nach dem Brandanschlag die Abwicklung übernommen. * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Hauke-Christian Dittrich/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brütende Hitze in Deutschland - Zum Wochenstart Abkühlung

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Brandschutzprüfung: Polizei bricht in „Rigaer 94“ Türen auf

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Italien nach Sieg gegen die Schweiz im EM-Achtelfinale

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Wales siegt dank Bale und Ramsey - Türkei vor Turnier-Aus

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: Heftige Hagel-Gewitter wüten am Sonntag in Niedersachsen und Bremen

Unwetterwarnung: Heftige Hagel-Gewitter wüten am Sonntag in Niedersachsen und Bremen

Unwetterwarnung: Heftige Hagel-Gewitter wüten am Sonntag in Niedersachsen und Bremen
„Meine Damen und Herren“: Zugdurchsage löst Gender-Debatte aus

„Meine Damen und Herren“: Zugdurchsage löst Gender-Debatte aus

„Meine Damen und Herren“: Zugdurchsage löst Gender-Debatte aus
Gastronomie in Niedersachsen: Neue Lockerungen seit Montag

Gastronomie in Niedersachsen: Neue Lockerungen seit Montag

Gastronomie in Niedersachsen: Neue Lockerungen seit Montag
Köln will E-Scooter kicken: Kommt jetzt das Verbot in Großstädten?

Köln will E-Scooter kicken: Kommt jetzt das Verbot in Großstädten?

Köln will E-Scooter kicken: Kommt jetzt das Verbot in Großstädten?

Kommentare