Brand zerstört reetgedecktes Haus - Ehepaar bleibt unverletzt

Bad Zwischenahn (dpa/lni) - Ein reetgedecktes Wohnhaus in Bad Zwischenahn (Landkreis Ammerland) ist durch ein Feuer zerstört worden. Ein Ehepaar (beide 74) konnte sich rechtzeitig aus dem Haus in Sicherheit bringen und blieb unverletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen der Polizei bei etwa einer Million Euro.

Die Ursache des Brandes am Sonntagmorgen war zunächst unklar. Das Dach stand bereits komplett in Flammen, als die Feuerwehr eintraf. 50 Einsatzkräfte aus sechs Ortsfeuerwehren waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Wegen der starken Rauchentwicklung wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt, um mögliche Beeinträchtigungen für die nahe Autobahn 28 zu prüfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Explosion in Nordirland: War es eine Autobombe?

Explosion in Nordirland: War es eine Autobombe?

Achtelfinal-Aus! Frustrierte Kerber ohne Chance

Achtelfinal-Aus! Frustrierte Kerber ohne Chance

Januar-Auktion in der Verdener Niedersachsenhalle

Januar-Auktion in der Verdener Niedersachsenhalle

Deutsche Handballer starten mit Sieg in WM-Hauptrunde

Deutsche Handballer starten mit Sieg in WM-Hauptrunde

Meistgelesene Artikel

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Eine klebrige Angelegenheit: Autos werden weiterhin verschandelt 

Großfahndung in OHZ: Zwei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen

Großfahndung in OHZ: Zwei bewaffnete Überfälle auf Tankstellen

Im Auto gefundene Hundewelpen erholen sich im Tierheim

Im Auto gefundene Hundewelpen erholen sich im Tierheim

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Ausgiebiger Regen lässt Talsperren im Harz wieder volllaufen

Kommentare