Brand zerstört reetgedecktes Haus - Ehepaar bleibt unverletzt

Bad Zwischenahn (dpa/lni) - Ein reetgedecktes Wohnhaus in Bad Zwischenahn (Landkreis Ammerland) ist durch ein Feuer zerstört worden. Ein Ehepaar (beide 74) konnte sich rechtzeitig aus dem Haus in Sicherheit bringen und blieb unverletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen der Polizei bei etwa einer Million Euro.

Die Ursache des Brandes am Sonntagmorgen war zunächst unklar. Das Dach stand bereits komplett in Flammen, als die Feuerwehr eintraf. 50 Einsatzkräfte aus sechs Ortsfeuerwehren waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Wegen der starken Rauchentwicklung wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt, um mögliche Beeinträchtigungen für die nahe Autobahn 28 zu prüfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Drogenbeauftragte warnt vor Rauchen und Alkohol

Drogenbeauftragte warnt vor Rauchen und Alkohol

Warum Chalet-Dörfer in den Alpen so beliebt sind

Warum Chalet-Dörfer in den Alpen so beliebt sind

Zehn Gründe für Sylt im Winter

Zehn Gründe für Sylt im Winter

Konzert von Maybebop in Rotenburg

Konzert von Maybebop in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Autofahrerin stirbt bei Unfall auf Landstraße

Autofahrerin stirbt bei Unfall auf Landstraße

Von Auto erfasst: Fahrradfahrer stirbt

Von Auto erfasst: Fahrradfahrer stirbt

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Von IC erfasst: Zwei Personen schwer verletzt 

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Auto fährt über Leitplanke und prallt gegen Lärmschutzwall

Kommentare