Brand zerstört reetgedecktes Haus - Ehepaar bleibt unverletzt

Bad Zwischenahn (dpa/lni) - Ein reetgedecktes Wohnhaus in Bad Zwischenahn (Landkreis Ammerland) ist durch ein Feuer zerstört worden. Ein Ehepaar (beide 74) konnte sich rechtzeitig aus dem Haus in Sicherheit bringen und blieb unverletzt, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Schaden liegt nach ersten Schätzungen der Polizei bei etwa einer Million Euro.

Die Ursache des Brandes am Sonntagmorgen war zunächst unklar. Das Dach stand bereits komplett in Flammen, als die Feuerwehr eintraf. 50 Einsatzkräfte aus sechs Ortsfeuerwehren waren im Einsatz, um das Feuer zu löschen. Wegen der starken Rauchentwicklung wurde ein Polizeihubschrauber eingesetzt, um mögliche Beeinträchtigungen für die nahe Autobahn 28 zu prüfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

USA und Nordkorea verhandeln nach Gipfel-Absage weiter

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Holz in Flammen: Dichter Qualm über Diepholz

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Böschungsfeuer an Bahnlinie bei Bothel

Meistgelesene Artikel

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Massencrash: Tote und Verletzte nach mehreren Lastwagenunfällen in Niedersachsen

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Ermittlungen gegen 55 linke Demonstranten nach Belagerung von Polizistenhaus

Feuer in Fabrik in Varel - Papier in Flammen

Feuer in Fabrik in Varel - Papier in Flammen

Kita-Finanzierung: Land unterstützt Kommunen mit Bundesmitteln

Kita-Finanzierung: Land unterstützt Kommunen mit Bundesmitteln

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.