Nächtlicher Brand in Stader Mehrfamilienhaus

13 Menschen vor Feuer gerettet

Stade - Bei einem nächtlichen Brand hat die Feuerwehr 13 Menschen unverletzt aus einem Mehrfamilienhaus gerettet, darunter fünf Kinder. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Das Feuer war im Keller ausgebrochen. Dichter Rauch war von dort bereits durch das Treppenhaus und auch in mehrere Wohnungen gezogen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Einige Bewohner seien deshalb am frühen Montagmorgen über Leitern geborgen worden. Nach Angaben der Polizei hatte ein Sofa gebrannt. Zur genauen Ursache dieses Brandes konnten Polizei und Feuerwehr zunächst nichts sagen. Mehrere Bewohner kamen bei Bekannten und Verwandten unter oder wurden von der Stadt in einem Hotel einquartiert, hatte das „Tageblatt“ (online) berichtet. Im Einsatz waren danach unter anderem 60 Feuerwehrleute, zwei Notärzte und die Besatzungen von fünf Rettungswagen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

RB Leipzig feiert ersten Champions-League-Sieg

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Sieg auf Zypern verpasst - BVB droht Aus in der Königsklasse

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Haben sich Ihre Fingernägel so verändert? Dann sofort zum Arzt!

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Google Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Kommentare