Nächtlicher Brand in Stader Mehrfamilienhaus

13 Menschen vor Feuer gerettet

Stade - Bei einem nächtlichen Brand hat die Feuerwehr 13 Menschen unverletzt aus einem Mehrfamilienhaus gerettet, darunter fünf Kinder. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Das Feuer war im Keller ausgebrochen. Dichter Rauch war von dort bereits durch das Treppenhaus und auch in mehrere Wohnungen gezogen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Einige Bewohner seien deshalb am frühen Montagmorgen über Leitern geborgen worden. Nach Angaben der Polizei hatte ein Sofa gebrannt. Zur genauen Ursache dieses Brandes konnten Polizei und Feuerwehr zunächst nichts sagen. Mehrere Bewohner kamen bei Bekannten und Verwandten unter oder wurden von der Stadt in einem Hotel einquartiert, hatte das „Tageblatt“ (online) berichtet. Im Einsatz waren danach unter anderem 60 Feuerwehrleute, zwei Notärzte und die Besatzungen von fünf Rettungswagen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Jubel, Trauer und Ausschreitungen: Bilder vom Relegations-Derby

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Wolfsburger Kraftakt: VW-Club bleibt in der Bundesliga

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Chemiewaffeneinsatz in Syrien: Macron droht mit Vergeltung

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meisterschaft im Bierkistenquerstapeln in Rotenburg

Meistgelesene Artikel

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Motorradfahrer zwei Mal mit überhöhtem Tempo erwischt

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Lasterfahrer baut betrunken Unfall

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Kommentare