Nächtlicher Brand in Stader Mehrfamilienhaus

13 Menschen vor Feuer gerettet

Stade - Bei einem nächtlichen Brand hat die Feuerwehr 13 Menschen unverletzt aus einem Mehrfamilienhaus gerettet, darunter fünf Kinder. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Das Feuer war im Keller ausgebrochen. Dichter Rauch war von dort bereits durch das Treppenhaus und auch in mehrere Wohnungen gezogen, sagte ein Feuerwehrsprecher. Einige Bewohner seien deshalb am frühen Montagmorgen über Leitern geborgen worden. Nach Angaben der Polizei hatte ein Sofa gebrannt. Zur genauen Ursache dieses Brandes konnten Polizei und Feuerwehr zunächst nichts sagen. Mehrere Bewohner kamen bei Bekannten und Verwandten unter oder wurden von der Stadt in einem Hotel einquartiert, hatte das „Tageblatt“ (online) berichtet. Im Einsatz waren danach unter anderem 60 Feuerwehrleute, zwei Notärzte und die Besatzungen von fünf Rettungswagen. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Kommentare