Ein Verletzter

Brand in von Obdachlosen genutztem Haus

Delmenhorst - In einem von Obdachlosen als Unterkunft genutzten Hochhaus in Delmenhorst ist ein Feuer ausgebrochen. Wie die Feuerwehr mitteilte, mussten in der Nacht zu Freitag drei Menschen aus dem zum Abriss vorgesehenen Gebäude gerettet werden. Ein Mann kam verletzt ins Krankenhaus.

Drei weitere Menschen hätten sich nach ersten Erkenntnissen selbst vor den Flammen im dritten Stock gerettet, sagte ein Feuerwehrsprecher. Das Feuer wurde gelöscht. Wie es zu dem Brand kam, ist unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema:

Tag des Ehrenamtes in Kirchlinteln

Tag des Ehrenamtes in Kirchlinteln

Fotos: Das war die Sicherheitskonferenz in München

Fotos: Das war die Sicherheitskonferenz in München

Fünfter Pokal-Triumph für Bambergs Basketballer

Fünfter Pokal-Triumph für Bambergs Basketballer

Kinderfasching des SV Jeersdorf

Kinderfasching des SV Jeersdorf

Meistgelesene Artikel

84-Jährige gibt Vollgas und zerstört Waschanlage

84-Jährige gibt Vollgas und zerstört Waschanlage

Explosionen in Wohnung: Betrunkener wirft Munition in Kamin

Explosionen in Wohnung: Betrunkener wirft Munition in Kamin

Navi-Fehler: Studentin liegt fünf Stunden im Graben

Navi-Fehler: Studentin liegt fünf Stunden im Graben

Strafvollzugsbedienstete sehen Probleme mit Häftlingen aus Nordafrika

Strafvollzugsbedienstete sehen Probleme mit Häftlingen aus Nordafrika

Kommentare