Brand in Mehrfamilienhaus

13 Menschen erleiden Rauchgasvergiftung

Osnabrück - Beim Brand in einem Mehrfamilienhaus in Osnabrück sind 13 Menschen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Nach Angaben eines Polizeisprechers war das Feuer am Samstag gegen 10.30 Uhr aus noch unbekannter Ursache mit starker Rauchentwicklung in einer Wohnung im Erdgeschoss ausgebrochen. Die Bewohner des Hauses konnten sich selbst ins Freie retten. Den Angaben nach waren die Rettungskräfte mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Die Wohnung, in der das Feuer ausgebrochen war, ist laut Polizei vorerst unbewohnbar. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

"Bares für Rares": Das waren die fünf teuersten Schätze

"Bares für Rares": Das waren die fünf teuersten Schätze

Stimmungsvolle Weihnachtsgala in der Grundschule Hoya

Stimmungsvolle Weihnachtsgala in der Grundschule Hoya

Alles über die Computermaus

Alles über die Computermaus

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Nur für Erwachsene: Urlaub ohne Kinder ist kein Tabu mehr

Meistgelesene Artikel

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Fahrplanwechsel bringt dem Norden neue Züge und mehr Fahrten

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Warnstreik der Paketzusteller könnte Lieferungen verzögern

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Sexueller Missbrauch: Weiterer Tatverdächtiger aus Bremen festgenommen

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Polizeieinsatz bei Anti-AfD-Protesten beschäftigt Innenausschuss

Kommentare