80 Kräfte der Feuerwehr im Einsatz

Brand bei der Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland

+
Rund 80 Kräfte der Feuerwehr waren im Einsatz.

Stadthagen - Ein Brand in der Schlosserei der Paritätischen Lebenshilfe am Ostring sorgte am Donnerstagvormittag für einen Großeinsatz der Feuerwehr. 350 Menschen mussten evakuiert werden; verletzt wurde niemand.

Laut Polizeisprecherin Gabriela Mielke war das Feuer im Umkleide-/Toilettenbereich der Schlosserei ausgebrochen. Ein Mitarbeiter nahm Qualmgeruch wahr und entdeckte Flammen in einem leeren Spind. Er benachrichtigte den Gruppenleiter, welcher sofort die Evakuierung der rund 350 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter veranlasste. Alle wurden unverletzt in Sicherheit gebracht. Gegen 10.10 Uhr ging der Notruf bei der Feuerwehr ein. "Eine zunächst vermisste Rollstuhlfahrerin konnte nach einer intensiven, halbstündigen Suche in der Nähe des Krankenhauses wohlbehalten aufgefunden werden", so Mielke.

Nach gut einer Stunde konnte das Feuer durch rund 80 Kräfte der Feuerwehren Stadthagen und Bad Nenndorf unter der Leitung von Ortsbrandmeister Rainer Pflugradt gelöscht werden.

Umkleide- und Toilettenräume sowie Zwischendecke und Dach wurden durch das Feuer beschädigt. Zur Klärung der Brandursache und der genauen Schadenshöhe ermitteln die Polizei Nienburg und die Stadthäger Brandsachbearbeiten. 

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Kommentare