1. Startseite
  2. Lokales
  3. Niedersachsen

Mensch stirbt in Flammen

Erstellt:

Kommentare

Feuerwehrfahrzeug im Sonnenuntergang
Die Feuerwehr hatte bei dem Brand in Cuxhaven mit schwierigen Bedingungen zu kämpfen. © Patrick Seeger/dpa/Symbolbild

Bei einem schweren Brand in einem Cuxhavener Mehrfamilienhaus ist eine Person ums Leben gekommen. Die Löscharbeiten erwiesen sich als schwierig.

Cuxhaven – Grausiger Fund nach einem Brand in einem Mehrparteienhaus in Cuxhaven: Helfer finden einen Menschen tot auf, der in den Flammen gestorben ist. Die Identität stehe derzeit noch nicht fest, teilte die Polizei mit. Weitere Bewohner waren bei dem Feuer in der Nacht zu Montag, 17. Januar 2022, noch rechtzeitig aus dem Haus gekommen.

Warum das Feuer in einem der oberen Stockwerke ausbrach, ist noch unklar. Die enge Straße im Zentrum und starker Wind erschwerten die Löscharbeiten, das Feuer griff auch auf den Dachstuhl über. Das Haus ist vorerst nicht bewohnbar nicht und der Schaden wird auf etwa 250.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt.

Brand in Cuxhaven: Person stirbt in den Flammen

Ein Mann hat in Salzhemmendorf seine Freundin fast totgeprügelt. Auf der A2 ist ein Geisterfahrer über die Autobahn gerast, es gab vier Schwerverletzte nach einem Frontalcrash. Zudem ist ein 24-jähriger Autofahrer bei einem Zusammenstoß mit einem Lastwagen getötet worden. (Mit dpa-Material) * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare