Kind bei Wohnungsbrand verletzt - drei Katzen sterben

Hannover - Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Hannover hat ein neunjähriges Mädchen eine Rauchgasvergiftung erlitten.

Die drei in der Wohnung gehaltenen Katzen starben, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Die Neunjährige hatte am Morgen ihre 43 Jahre alte Mutter auf die Flammen in der Wohnung aufmerksam gemacht. Die Feuerwehr konnte das Feuer in der dritten Etage schnell löschen, so dass es nicht auf andere Teile des Hauses übergriff. Das verletzte Mädchen wurde zur Beobachtung in eine Klinik gebracht. Den Schaden schätzen die Beamten auf 60 000 Euro. Die Brandursache ist noch unklar. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

Proklamation beim Schützenfest in Aschen

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

40 Jahre Städtepartnerschaft Bonnétable und Twistringen gefeiert

BVB feiert Ende des Finalfluchs

BVB feiert Ende des Finalfluchs

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Bilder: So ausgelassen war die BVB-Pokalfeier 2017

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

Gedenken an großen Tierfilmer: Zutiefst zufrieden dank der Natur

13-Jährige reisen für Chat-Bekanntschaft durch ganz Deutschland

13-Jährige reisen für Chat-Bekanntschaft durch ganz Deutschland

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Fahrradfahrer stirbt bei Unfall mit Lkw

Kommentare