Durch Feuer oder anschließende Schlachtung

Transporter gerät bei Emstek in Brand: 4000 Hühner sterben

+
Infolge des Brandes des Transporters sind alle 4000 geladenen Tiere gestorben.

Beim Brand eines Tiertransporters in Emstek im Landkreis Cloppenburg sind rund 4000 Hühner verendet.

Emstek - In der Nacht zu Montag war der Anhänger des Transporters auf der Bundesstraße 72 aus zunächst ungeklärter Ursache in Brand geraten, wie die Polizei mitteilte. Der 55 Jahre alte Fahrer versuchte das Feuer zunächst selbst zu löschen. Dies gelang ihm jedoch nicht. 

Etwa 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr konnten die Flammen schließlich löschen. Der Großteil der 4000 Tiere starb bereits vor Ort. Die anderen Tiere mussten durch eine Fachfirma geschlachtet werden, hieß es. Die Bundesstraße wurde für die Lösch- und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden bis etwa 5.30 Uhr gesperrt.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

dpa/kom

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Massiver Protest gegen neues Urheberrecht und Artikel 13

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

Riesige Anti-Brexit-Demonstration in London

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

WenDo-Selbstverteidigungskurs für Mädchen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

10 Jahre „Rockin Gudewill“ in Thedinghausen

Meistgelesene Artikel

Dachdecker in Schieflage: Hebebühne steckt in zehn Metern Höhe fest

Dachdecker in Schieflage: Hebebühne steckt in zehn Metern Höhe fest

Verärgerter Paketbote zieht Vierjährige an den Haaren

Verärgerter Paketbote zieht Vierjährige an den Haaren

Bier auf der Hose folgen Schläge und Tritte auf Kneipengast

Bier auf der Hose folgen Schläge und Tritte auf Kneipengast

Zwei Einsätze arten in Gewalt aus: Drei Polizistinnen verletzt

Zwei Einsätze arten in Gewalt aus: Drei Polizistinnen verletzt

Kommentare