Hausbrand im Kreis Cuxhaven

Bewohner fliehen vor Feuer

Cuxhaven - Ein Brand hat am Donnerstag ein Wohnhaus sowie eine Scheune in der Nähe von Cuxhaven zerstört. Menschen kamen dabei nicht zu Schaden.

Bei dem Feuer im Kreis Cuxhaven haben sich die zwei Bewohner des Hauses gerade noch rechtzeitig vor den Flammen retten können. Zunächst hatte eine Scheune zu brennen begonnen. Das Feuer breitete sich dann auf das angrenzende Wohnhaus aus, das nun einsturzgefährdet ist.

Die beiden Bewohner konnten sich in Sicherheit bringen, ein 56-jähriger Mann erlitt jedoch leichte Verletzungen. Der Schaden beläuft sich nach Schätzungen von Polizei und Feuerwehr auf mehr als 300 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

DHB-Team bei WM als Gruppensieger in K.o.-Runde

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Amtseinführung von Donald Trump: Die Fotos vom Kapitol

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Werder-Abschlusstraining am Freitag

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Korallen und Wesen aus der Tiefsee in Berlin zu sehen

Meistgelesene Artikel

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe: Strecke Hamburg - Harburg wieder freigegeben 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Bombe im Harburger Hafen entschärft 

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Kommentare