Zwölf Verletzte bei Unfallserie auf A1

Bramsche - Es regnet - und die Sicht ist schlecht. Einige Autofahrer kümmert das nicht. Am Ende gibt es ein Dutzend Verletzte und hohen Schaden.

Bei einer Unfallserie auf der Autobahn 1 nördlich von Osnabrück sind 12 Menschen verletzt worden - fünf von ihnen schwer. Nach einem ersten Unfall zwischen Neuenkirchen-Vörden und Bramsche kam es im Rückstau zu sechs weiteren Kollisionen, wie die Polizei mitteilte. Die Autofahrer seien bei Regen und schlechter Sicht viel zu schnell unterwegs gewesen, hieß es zur Unfallursache. Rettungshubschrauber waren im Einsatz, die Autobahn wurde Richtung Süden gesperrt. Der Schaden an den 16 demolierten Autos beträgt 150 000 Euro. Die Autobahn war bis in die Abendstunden gesperrt.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Familienurlaub in Grächen: Abfahrt mit dem Weltmeister

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Bayern-Fest bei Heynckes' Europa-Comeback - 3:0 gegen Celtic

Werder auf dem Freimarkt

Werder auf dem Freimarkt

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

NRW: 700 Polizisten stürmen Hells-Angels-Wohnungen

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Bombe in Hannover erfolgreich entschärft

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Menschlicher Schädel bei Forstarbeiten gefunden

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Kommentare