Im Museum Kalkriese

Tausende Besucher bei Römer- und Germanentagen erwartet

+
Zu den Römer- und Germanentagen in Kalkriese werden Tausende Besucher erwartet.

Bramsche - Ein Ausflug in die Antike erwartet geschichtsinteressierte Besucher an den Pfingsttagen im Varusschlacht-Museum Kalkriese. Zu den alle zwei Jahre stattfindenden Römer- und Germanentagen erwartet das Archäologie-Museum tausende von Besuchern.

Zu den Highlights gehört dieses Jahr ein Triumphzug, angelehnt an die Siegesfeier des Feldherrn Germanicus vor rund 2000 Jahren in Rom. Vorgeführt werden auch Geschütze mit Brandgeschossen. Zu sehen sind originalgetreue Nachbauten römischer Wurf- und Pfeilgeschosse. Germanische und römische Reiter führen waghalsige Manöver vor. 

Ein Geschütz soll abgefeuerte Geschützbolzen auf eine Geschwindigkeit von 200 Stundenkilometern beschleunigen. Zu sehen ist auch ein Geschütz namens „Onager“, den Leser des Comics Asterix sicher erkennen werden. Dieser schleudert seine Munition bis zu 100 Meter weit. 

Römisches Weiheritual zum Auftakt

Gestartet wird das Spektakel an beiden Tagen mit einem römischen Weiheritual, bei dem ein Augur, eine Art römischer Priester, die Götter um Wohlwollen für die Veranstaltung bittet. Germanicus hatte nach seinen Rachefeldzügen in Germanien in Rom eine Siegesfeier abgehalten. 

In Germanien hatte er die Ehefrau des germanischen Feldherrn Arminius Thusnelda und deren Sohn Thumelicus gefangen genommen. Bei einem prächtigen Triumphzug wurden Thusnelda und ihr Sohn als Kriegsbeute vorgeführt.

Das könnte Sie auch interessieren

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Amri-Ausschuss in NRW nimmt Rolle von V-Mann ins Visier

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Das sind die zehn reichsten Menschen der Welt

Werder-Ankunft in Köln

Werder-Ankunft in Köln

Der Freimarkt am Donnerstag

Der Freimarkt am Donnerstag

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Räumdienste starten am Wochenende in die Saison

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Auffahrunfall mit fünf Verletzten auf der A1 bei Lohne

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Länderzentrum für Niederdeutsch in Bremen gegründet

Kommentare