Achse von Tankwagen brennt: Fahrer löscht mit Milch

Bramsche  - Mit Kuhmilch hat der Fahrer eines Milchtankwagens in Niedersachsen einen Brand an der Hinterachse seines Lastwagens gelöscht.

Der 41-Jährige war am Dienstagabend in Hesepe bei Bramsche (Landkreis Osnabrück) unterwegs, als es an der Hinterachse zu qualmen begann. Kurz darauf brannte die Achse und ein Reifen platzte. Der Fahrer stoppte, zapfte vier Eimer Milch aus dem Tank des Lasters und löschte damit das Feuer. Die Feuerwehr musste nur noch beim weiteren Herunterkühlen der Achse helfen.

Der Rest der rund 24 Tonnen Milch im Tank wurden schließlich in einen anderen Lastwagen umgepumpt, so dass sich die sogenannte Liftachse mit dem geplatzten Reifen ganz einfach anheben ließ und der Milchtankwagen seine Fahrt fortsetzen konnte. dpa

Rubriklistenbild: © dpa-tmn

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Leaks nach Manchester-Anschlag: Trump verspricht Aufklärung

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

19-Jährige bei Autounfall in Cuxhaven ums Leben gekommen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare