Brandort noch zu heiß

Ermittlung nach Brand in Bowlinghalle werden dauern

+

Garbsen - Die Ermittlungen nach dem Brand in einer Bowlinghalle in Garbsen werden einige Zeit in Anspruch nehmen.

Experten würden nun nach Spuren in den Trümmern suchen, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Hannover. Dazu sei es am Sonntag auf dem 4500 Quadratmeter großen Areal bei Hannover noch zu heiß gewesen. 

Das Feuer hatte am Samstag die Bowlinghalle mit Tennisanlage und Indoorspielplatz zerstört. Vier Menschen wurden leicht verletzt. Ersten Erkenntnissen zufolge war das Feuer bei Schweißarbeiten auf dem Dach der Halle ausgebrochen. 

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen vier Bauarbeiter wegen fahrlässiger Brandstiftung. Die Polizei geht von einem Millionenschaden aus. Die genaue Summe wird nach Angaben des Sprechers erst nach Ende der Ermittlungen feststehen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Fotostrecke: Manche mögen's kalt - Eindrücke vom Abschlusstraining

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Weihnachtskonzert der Eichenschule

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Drei Frauen in Nürnberg niedergestochen

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Weltklimagipfel: Kritik und Appelle zum Schlussspurt

Meistgelesene Artikel

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

Aufgebrachte Wildschweine machen Kleinstadt unsicher

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

„Krankes System“: Schlachthof-Arbeiter an Tuberkulose gestorben

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Verwirrter 56-Jähriger fährt auf Güterzug mit

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Moorbrand auf Bundeswehr-Gelände hat teure Folgen

Kommentare