4000 Menschen betroffen Osnabrück

Bombenentschärfung in Osnabrück

Osnabrück - Rund 4000 Menschen sind am Sonntag von einer Bombenentschärfung in Osnabrück betroffen.

Die Experten vom Kampfmittelräumdienst sind in den Stadtteilen Nahne und Sutthausen und Teilen Georgsmarienhüttes auf einen Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gestoßen. Aus Sicherheitsgründen müssen die betroffenen Anwohner bis 10.00 Uhr ihre Wohnungen verlassen. Weil man ursprünglich von zwei zu entschärfenden Bomben ausging, lag auch der Zoo im Sperrgebiet. Allerdings hatte sich in den vergangenen Tagen herausgestellt, dass einer der Blindgänger bereits während des Krieges detoniert war und nur noch Splitter im Boden waren. Daher kann der Tierpark nun doch öffnen. dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa/dpaweb

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Hallo-Verden-Festival in der Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Band Aha spielt vor ausverkaufter Bremer Stadthalle

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Jahrestag der Proteste: "Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Meistgelesene Artikel

Nachtbaustelle macht Sperrung der A1 bei Osnabrück nötig

Nachtbaustelle macht Sperrung der A1 bei Osnabrück nötig

Rollender Protest: Bauern wollen Kooperation statt Konfrontation

Rollender Protest: Bauern wollen Kooperation statt Konfrontation

Listerienbefall: Jetzt ruft auch Familienbetrieb Waren zurück

Listerienbefall: Jetzt ruft auch Familienbetrieb Waren zurück

Auto kracht gegen Bäume: Zwei Tote bei Unfall im Landkreis Cloppenburg

Auto kracht gegen Bäume: Zwei Tote bei Unfall im Landkreis Cloppenburg

Kommentare