Polizei ermittelt

Böller verletzt 22-Jährigen lebensgefährlich

Löningen - Ein Böller hat einem 22-Jährigen auf einer privaten Silvesterfeier in Löningen lebensgefährlich verletzt. Der junge Mann hatte versucht, vor der Schützenhalle einen Böller anzuzünden.

Dieser sei jedoch zu früh in der Nähe seines Gesichts explodiert, sagte eine Polizeisprecherin am Montag. Der 22-Jährige erlitt schwere Verletzungen und war nicht mehr ansprechbar. Ein Rettungswagen brachte ihn ins Krankenhaus. Die Polizei ermittelt jetzt, woher der Böller stammt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Waldjugendspiele im Stadtwald - Tag 3

Waldjugendspiele im Stadtwald - Tag 3

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Ägypten

EU will Flüchtlings-Kooperation mit Ägypten

Auf Erich Kästners Spuren durch Berlin

Auf Erich Kästners Spuren durch Berlin

Unterwegs mit Madagaskars "Lémurie Express"

Unterwegs mit Madagaskars "Lémurie Express"

Meistgelesene Artikel

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Brand bei Meppen: Deutliche Kritik von Ministerpräsident Weil

Moorbrand bei Meppen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Moorbrand bei Meppen: Staatsanwaltschaft ermittelt

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Pornoseite greift offenbar Daten von Neugeborenen aus Lingen ab

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Todesfalle Smartphone: Kontrollen an etwa 300 Orten in Niedersachsen

Kommentare