Bei Fahrzeugkontrolle aufgeflogen

Blüten für Blumenkauf vorgesehen: Zoll Osnabrück findet 322.000 Euro Falschgeld

+
Das Falschgeld war in 500 Euro Scheinen abgepackt.

Osnabrück - Die Osnabrücker Zollbeamten staunten am Montagabend nicht schlecht, als sie 322.000 Euro Falschgeld bei einer Fahrzeugkontrolle auf der A30 an der Abfahrt Melle entdeckten.

Wie das Hauptzollamt Osnabrück mitteilt, behaupteten die beiden Insassen des angehaltenen Fahrzeugs nach dem Fund der Blüten, dass sie in den Niederlanden Blumen und Gewächse dafür kaufen wollten. Der Kauf kam jedoch nicht zustande, weil sie auf einmal der Meinung waren, die Pflanzen im Internet billiger bestellen zu können.

Das Falschgeld wurde sichergestellt und an die zuständige Polizeiinspektion Osnabrück übergeben. Die Polizisten fertigten gegen die Reisenden eine Anzeige wegen Geldfälschung und führen weitere Ermittlungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Straßburger Angreifer rief laut Zeugen "Allahu Akbar"

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Fotostrecke: So lief das Werder-Training am Mittwoch

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Beide Koreas überprüfen Abrüstung von Grenzkontrollposten

Weihnachtskonzert der Kantor-Helmke-Schule

Weihnachtskonzert der Kantor-Helmke-Schule

Meistgelesene Artikel

Verdacht auf Ebola in Hannover hat sich nicht bestätigt

Verdacht auf Ebola in Hannover hat sich nicht bestätigt

Oberschüler verteilen Enthauptungsvideo via WhatsApp

Oberschüler verteilen Enthauptungsvideo via WhatsApp

Unfallflucht: Radfahrer in Bückeburg tödlich verletzt

Unfallflucht: Radfahrer in Bückeburg tödlich verletzt

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Brand in Brennelementefabrik in Lingen - Ursachen-Suche beginnt

Kommentare