Schwül und feucht am Sonntag

Donnerwetter: Meteorologen warnen vor Gewitter mit Überflutungen in Niedersachsen

Das Wetter in Niedersachsen bleibt brisant. Ab Sonntagnachmittag werden verbreitet starke Gewitter erwartet. Dabei besteht Unwettergefahr durch heftigen Starkregen und Hagel.

Hannover – Zum Start der Feriensaison in Niedersachsen zieht am Sonntag ein Tiefausläufer über den Norden. Ab Nachmittag sind verbreitet starke Gewitter wahrscheinlich. Erst kürzlich setzte ein Gewitter einen halben Ort in Ostfriesland unter Wasser. In Burhave fielen 76 Liter Regen pro Quadratmeter in einer Stunde.

In Niedersachsen könnte es am Sonntag bis in die Nacht zum Montag zu teils heftigen Gewittern kommen - stellenweise auch mit Unwetter-Potenzial. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnte in seiner regionalen Vorhersage, es seien „verbreitet starke Gewitter“ vor allem am Sonntagnachmittag und -abend wahrscheinlich. Örtlich könne es dabei Starkregen und Hagel geben. Bereits zuvor seien von Südwesten kommend Gewitter in den westlichen Landesteilen möglich, auch hier mit heftigen Regenfällen und Windböen. Bis Montagnacht würden die Niederschläge dann voraussichtlich in Schauer übergehen, hieß es weiter.

Niedersachsen: Meteorologen warnen vor Gewittern am Sonntag

Während in Europa teils Bullenhitze herrscht, sind die Vorhersagen für den Norden weiter unbeständig. In der Nacht zum Montag vor allem im Süden noch längere Zeit teils kräftige Schauer und Gewitter mit Unwettergefahr durch heftigen Starkregen, anfangs begleitet von Hagel und Sturmböen. Sonst rascher abklingende Gewitter.

Erneute Warnung vor Starkregen in Niedersachsen. Heftige Regenfälle haben im Kreis Wittmund in Ostfriesland Straßen und Wohnungen unter Wasser gesetzt.

Richtiges Verhalten bei Gewitter

Andreas Friedrich vom Deutschen Wetterdienst (DWD) betont: „Bei Gewitter ist immer Lebensgefahr angesagt, denn jeder Blitz kann tödlich sein.“

Wie verhalte ich mich, wenn ich Spazieren, Rad- oder Motorradfahren bin?

Wenn man es nicht mehr schafft, sich in ein Gebäude zurückzuziehen, braucht man eine Mulde, also eine Vertiefung im Gelände. „Man sollte sich entfernen von Bäumen, denn auch sie sind gefährlich, wenn der Blitz einschlägt“, erklärt Friedrich.

„Wenn man eine Mulde gefunden hat, würde ich noch das Fahrrad einige Meter weit wegstellen und auch einen Rucksack mit irgendwelchen metallischen Gegenständen ablegen und entfernt positionieren“, ergänzt der DWD-Pressesprecher. Gleiches gilt für ein Motorrad. Denn Metall kann die Energie des Blitzes leiten.

„Dann in dieser Mulde möglichst in die Hocke gehen mit eng beieinander stehenden Füßen“, so Friedrich. „So hat man zumindest die Chance, dass man einem Blitz nicht so ausgesetzt und gefährdet ist.“

Wie viel Zeit bleibt mir für die Suche nach einem solchen Platz?

„Es gibt ja diese goldene Regel, bei der man bis drei zählt“, erklärt Friedrich. Wenn man einen Blitz sieht, beginnt man mit dem Zählen. Kommt man nur bis drei, bis es donnert, dann ist das Gewitter weniger als einen Kilometer entfernt. „Dann wird es auf jeden Fall gefährlich.“

Wäre es denn eine Option, in einen Wald hineinzufahren? „Nein, Wald ist immer schlecht“, betont Friedrich. „Denn wenn ein Blitz in einen Baum einschlägt - und das tut er in der Regel, weil er sucht sich ja immer einen hohen Punkt im Gelände aus - und man steht in unmittelbarer Nähe des Baumes, dann kann man Trümmerteile abbekommen. So ein Baum kann regelrecht explodieren, die Rinde wegfliegen. Dann ist man dort eher gefährdet als im Freigelände.“

Und wenn man im Wald vom Gewitter ohne Ausweg erwischt wird, dann empfiehlt der Experte, sich eine baumlose Senke zu suchen - also so tief im Gelände wie möglich zu gehen.

Aber das Auto ist ja kein Problem, oder?

„In einem normalen Auto ist man in einem sogenannten faradayschen Käfig“ - und sicher, sagt Friedrich. Man sollte allerdings nicht die Arme aus dem Fenster halten und dieses schließen. Mit Material der dpa * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Marcel Zimmering/nonstopnews dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Was bei einem Kaiserschnitt auf Frauen zukommt

Meistgelesene Artikel

Pferde-Einschläferung bei Olympia: Abschaffung von Dressurreiten gefordert

Pferde-Einschläferung bei Olympia: Abschaffung von Dressurreiten gefordert

Pferde-Einschläferung bei Olympia: Abschaffung von Dressurreiten gefordert
Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung

Corona-Lockdown ab September? Ministerium empfiehlt Maßnahmen-Verschärfung
Drama in Dassel: Sohn tritt seine Mutter – 56-Jährige stirbt

Drama in Dassel: Sohn tritt seine Mutter – 56-Jährige stirbt

Drama in Dassel: Sohn tritt seine Mutter – 56-Jährige stirbt
Diese Stadt hat die höchste Corona-Inzidenz in Niedersachsen

Diese Stadt hat die höchste Corona-Inzidenz in Niedersachsen

Diese Stadt hat die höchste Corona-Inzidenz in Niedersachsen

Kommentare