1300 Menschen evakuiert

Blindgänger in Lüneburg erfolgreich entschärft

Lüneburg - Zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg sind in Lüneburg erfolgreich entschärft worden.

Wegen der Aktion musste am Mittwoch eine Grundschule mit rund 270 Schülern geschlossen bleiben, auch zwei Kindertagesstätten mit etwa 70 Mädchen und Jungen konnten deswegen nicht öffnen.

Die Polizei teilte am Nachmittag mit, die Zünder bei der Bomben seien kontrolliert gesprengt worden. Insgesamt mussten rund 1300 Menschen ihre Häuser rund um die Fundorte verlassen. Für die Betroffenen gab es ein Ausweichquartier in einem Gemeindezentrum. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Kampf gegen die Buschfeuer in Kalifornien geht weiter

Wetter bleibt ungemütlich

Wetter bleibt ungemütlich

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Weihnachtskonzert des Gymnasiums am Wall

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Neue Autos 2018: Vor allem Geländewagen kommen

Meistgelesene Artikel

Apotheken schließen vor allem im Nordwesten Niedersachsens

Apotheken schließen vor allem im Nordwesten Niedersachsens

39-Jähriger schwebt nach Prügelattacke in Lebensgefahr

39-Jähriger schwebt nach Prügelattacke in Lebensgefahr

Porno-Tweets in Tonnes Timeline 

Porno-Tweets in Tonnes Timeline 

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Wohnsituation für Flüchtlinge entspannt sich - Integration im Fokus

Kommentare