1300 Menschen evakuiert

Blindgänger in Lüneburg erfolgreich entschärft

Lüneburg - Zwei Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg sind in Lüneburg erfolgreich entschärft worden.

Wegen der Aktion musste am Mittwoch eine Grundschule mit rund 270 Schülern geschlossen bleiben, auch zwei Kindertagesstätten mit etwa 70 Mädchen und Jungen konnten deswegen nicht öffnen.

Die Polizei teilte am Nachmittag mit, die Zünder bei der Bomben seien kontrolliert gesprengt worden. Insgesamt mussten rund 1300 Menschen ihre Häuser rund um die Fundorte verlassen. Für die Betroffenen gab es ein Ausweichquartier in einem Gemeindezentrum. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Schüler in den USA demonstrieren für schärferes Waffenrecht

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Fotostrecke: Tim Wiese in der DeichStube

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Mailänder Modewoche: Gucci ist im Posthumanismus

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Deutschland schafft Eishockey-Wunder - Gold durch Jamanka

Meistgelesene Artikel

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Flammen im Wollepark: Wohnungen in Problem-Hochhaus in Brand

Zoll stellt 124.500 Euro Bargeld sicher

Zoll stellt 124.500 Euro Bargeld sicher

Glaserei sucht per Video Azubis und landet viralen Hit

Glaserei sucht per Video Azubis und landet viralen Hit

Vorfahrt missachtet - Mann stirbt an Unfallstelle

Vorfahrt missachtet - Mann stirbt an Unfallstelle

Kommentare