Autobahn vorübergehend gesperrt

Blindgänger in Emden entschärft: "Alles ist gut"

Emden - Nach dem Fund eines Bombenblindgängers aus dem Zweiten Weltkrieg in Emden haben Spezialisten den Sprengsatz am Donnerstag vor Ort entschärft. "Alles ist gut", sagte Stadtsprecher Eduard Dinkela nach dem geglückten Einsatz.

Wegen des Bombenfunds hatten rund 1700 Menschen ihre Häuser und Wohnungen verlassen müssen. Die Autobahn 31 war vorübergehend für den Verkehr gesperrt worden. Vor der Entschärfung der amerikanischen Zehn-Zentner-Bombe war zunächst unklar gewesen, ob der Blindgänger eventuell am Fundort gesprengt werden musste.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Vereinbarung zur Flüchtlingsrücknahme mit Griechenland steht

Vereinbarung zur Flüchtlingsrücknahme mit Griechenland steht

Genua: Brückeneinsturz womöglich durch Riss eines Tragseils

Genua: Brückeneinsturz womöglich durch Riss eines Tragseils

Fernbus auf Weg von Schweden nach Berlin verunglückt

Fernbus auf Weg von Schweden nach Berlin verunglückt

Fotostrecke: Werder-Abschlusstraining vor Worms

Fotostrecke: Werder-Abschlusstraining vor Worms

Meistgelesene Artikel

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Achtjähriger beobachtet Unfall und rettet Frau wohl das Leben

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Jugendherberge wegen Haschgebäck geräumt

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Niedersächsische Straßenbehörde schließt Unglück wie in Genua aus

Traktor kracht in Auto - 18-Jährige tot, Fahrer in Lebensgefahr

Traktor kracht in Auto - 18-Jährige tot, Fahrer in Lebensgefahr

Kommentare