Binnenschiffer fährt in Sperrbalken von Schleuse

Wolfsburg - Ein Binnenschiffer ist auf dem Mittellandkanal bei Wolfsburg in den Sperrbalken einer Schleuse gefahren.

Bei dem Unfall sei ein hoher Schaden an dem Bauwerk entstanden, teilte die Polizei am Freitag in Hannover mit. Menschen wurden nicht verletzt. Der 57-jährige Kapitän habe am Donnerstag in der Schleuse Sülfeld aus Versehen Fahrt voraus gegeben und nicht mehr rechtzeitig stoppen können. Sein Schiff wurde am Bug beschädigt, ist aber weiterhin fahrtüchtig. Die Schadenshöhe konnten die Beamten noch nicht beziffern. Die Nordkammer der Schleuse ist derzeit nicht benutzbar.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Das sind die Luxus-Karren der Stars

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

Buschbrände in Nordkalifornien weiter eingedämmt

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

2. Erbhoflauf in Thedinghausen ein voller Erfolg

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Die Top 20 Unternehmen mit der besten Vergütung in Deutschland

Meistgelesene Artikel

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

Landtagswahl 2017 - Vorstellung der Parteien

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

18-Jähriger beim Rasenmähen tödlich verunglückt

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Tierschützer und Fischer entwickeln otterfreundliche Netze

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Retter im Ersten Weltkrieg: Neuseeländer will Deutschen danken

Kommentare