Honigernte-Ertrag über Bundesschnitt

Niedersachsens Bienen waren im Frühjahr besonders fleißig

+
In Niedersachsen leben sehr fleißige Bienen.

Hannover - Imker aus Niedersachsen haben dieses Frühjahr überdurchschnittlich viel Honig geerntet.

Wie der Deutsche Imkerbund am Freitag mitteilte, betrug der Ertrag niedersächsischer Imker durchschnittlich 19 Kilogramm pro Volk. In Bremen dagegen lag der Honigertrag pro Volk bei nur 10,4 Kilogramm und damit weit unter dem Bundesdurchschnitt von 16,1 Kilo. Die besten Honigernten konnten in Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein erzielt werden.

Der Deutsche Imkerbund erwartet trotz Bienensterbens und des unbeständigen Wetters auch für die Sommerernte zufriedenstellende Zahlen. „Obwohl dieses Frühjahr für die Honigbienen aufgrund erhöhter Völkerverluste im vorangegangenen Winter und langer Frostperioden bis in den April schwierig war, können wir mit den Ergebnissen der ersten Ernte zufrieden sein," sagte Barbara Löwer, Geschäftsführerin des Imkerbundes.

Völker werden schon auf den Winter vorbereitet

Mittlerweile sei in vielen Gebieten auch die zweite Honigernte abgeschlossen und die Imkereien bereiten die Völker auf den kommenden Winter vor. Das bedeutet laut des Imkerverbands, dass die Bienen nach der Honigentnahme gegen die Varroamilbe behandelt werden und dabei einen kontinuierlichen Futterstrom benötigen.

Auch zur Sommerernte wird es wieder eine Umfrage geben. Erst dann kann abschließend das Honigjahr bewertet werden. „Es wird aber aller Voraussicht nach ein durchschnittliches Erntejahr werden“, prognostiziert Löwer.

dpa/kom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Kane-Doppelpack zum Sieg: England bezwingt Tunesien 2:1

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Belgien siegt nach Startproblemen gegen Panama souverän

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Schweden nach Sieg "glücklich und stolz"

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Tag des offenen Hofes in Lembruch

Meistgelesene Artikel

Leiche in Barsinghausen - 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Leiche in Barsinghausen - 16-Jährige starb durch „massive Gewalteinwirkung“

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Groko-Abgeordnete stellen sich gegen Feiertag am Reformationstag

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Mit 16 ans Steuer - Niedersachsen will Vorreiter sein

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.