Geisel in Fuß geschossen

Bewaffneter 69-Jähriger wird vom SEK festgenommen

Barnkrug - Ein 69 Jahre alter Mann hat im Landkreis Stade eine 19-Jährige als Geisel genommen und ihr möglicherweise in den Fuß geschossen.

Der 69-Jährige sei von einem Spezial-Einsatz-Kommando (SEK) der Polizei Hannover auf seinem Anwesen in Barnkrug überwältig und festgenommen worden, teilte die Polizei Stade am Montag mit. Ob der Schuss auf die junge Frau am Sonntagabend von dem Mann abgegeben wurde, sei noch unklar, sagte ein Sprecher der Polizei. Die Ermittlungen dauerten an. Die 19-Jährige kam mit der Schußverletzung ins Krankenhaus.

Nach den Ermittlungen war es zwischen dem 69-Jährigen, seiner 42 Jahre alten früheren Ehefrau und deren Freundin zum Streit gekommen. Als die Ex-Frau flüchtete, nahm der Mann die 19-Jährige als Geisel und drohte sie umzubringen, falls die 42-Jährige nicht zurückkomme. Da der Mann als Jäger über scharfe Waffen verfügte, wurde ein Großeinsatz ausgelöst. Angaben zum Motiv und zu weiteren Tatumständen machte der Sprecher zunächst nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Bitterer Abend: Besiktas-Routiniers schlagen RB Leipzig 2:0

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Real und Ronaldo zu stark für tapfere Dortmunder

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Ausbildungsbörse an den BBS Verden

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Sieben Tipps, wie Sie im Job gleich viel sympathischer wirken

Meistgelesene Artikel

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

Kapitän bei Schiffsunfall an Schleuse Uelzen tödlich verletzt

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

„Watt en Schlick“ mit „Helga!“-Festival-Award ausgezeichnet

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Stadtbediensteter soll in Hameln 500.000 Euro veruntreut haben

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Agrarminister Schmidt plädiert für gezielte Wolfsabschüsse

Kommentare