SEK vor Ort

Bewaffneter Mann in Oldenburg verhaftet

+
Einsatz in Oldenburg.

Oldenburg - Ein Mann hat sich mit einer Schusswaffe in einem Haus in Oldenburg verschanzt. Die Polizei sperrte die Umgebung weiträumig ab und forderte das Spezialeinsatzkommando (SEK) an.

++Aktualisierung 16 Uhr +++
Gegen 14.15 Uhr verschafften sich Polizeibeamte des Spezialeinsatzkommandos Zugang zu dem Wohnhaus im Lerigauweg. Eine männliche Person wurde im Haus angetroffen und vorerst in Gewahrsam genommen, berichtet ein Polizeisprecher. 

Einsatz in Oldenburg.

Die Polizei fand unter anderem Waffen im Wohnhaus. Ob es sich dabei um illegal erworbene Gegenstände handelt, war am Donnerstag noch nicht klar. Die Polizei ermittelt nun die weiteren Hintergründe. 

Warum der Mann den Polizeibeamten keinen Zutritt ermöglicht hat und er jegliche Kontaktaufnahme verweigerte, ist Gegenstand laufender Ermittlungen. Die Sperrung des Lerigauweges wurde gegen 15.30 Uhr aufgehoben.

Das war passiert

Polizisten hatten das Haus am Mittwochmorgen nach illegalen Schusswaffen durchsuchen wollen. Die Bewohner öffneten ihnen jedoch nicht die Tür. 

Durch ein Fenster konnten die Beamten nach Angaben einer Polizeisprecherin eine Frau sehen, die eine Waffe in der Hand hielt. Später wurde bekannt, dass es sich doch um einen mann handelte. Außerdem ist dort noch eine weitere Person gemeldet - ob sie sich auch im Haus befand, war zunächst unklar. Das SEK traf gegen Mittag vor dem Gebäude ein. 

dpa/jom

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Jamaika-Sondierungen in entscheidender Phase

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Simbabwe: Partei stellt Mugabe Rücktrittsultimatum

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

Russland, Türkei und Iran bereiten Syrien-Gipfel vor

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

A-Capella-Quartett mit humorvoll-musikalischem Programm in Weyhe

Meistgelesene Artikel

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Brennende Lastwagen in Emstek: LKA übernimmt Ermittlungen

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Aidshilfe kämpft für angstfreien Umgang mit HIV-Positiven

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Computermodernisierung macht 135 Polizisten für Fahndungsarbeit frei

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Steinbruch-Arbeiter möglicherweise bei Sprengung schwer verletzt

Kommentare