Betrunkener verliert Schild und Auto und flieht verletzt aus Taxi

Hannover - Nicht nur mit seinem am Unfallort verlorenen Nummernschild hat ein sturzbetrunkener Autofahrer in Hannover die Polizei auf seine Spur gebracht.

Nachdem er über 50 Meter Warnbaken auf dem Südschnellweg überfahren und die Mittelleitplanke gerammt hatte, ließ der 42-Jährige in der Nacht zum Freitag seinen beschädigten Wagen einige Kilometer weiter in der nächsten Abfahrt stehen, teilte die Polizei mit. Nacheinander meldeten sich Fahrer, deren Wagen durch das Überfahren von Trümmerteilen beschädigt wurden, andere, die den führerlosen Unfallwagen entdeckt hatten und schließlich ein Taxifahrer, dessen verletzter Fahrgast ohne zu bezahlen weggerannt war. Schließlich fassten die Beamten den 42-Jährigen, der mit über 1,6 Promille Alkohol gefahren war.

dpa

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

Bilder der Relegation: Knapper Wolfsburg-Sieg über Braunschweig

„Hoya ist mobil“ 2017

„Hoya ist mobil“ 2017

Treckertreffen in Dreeke

Treckertreffen in Dreeke

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Ginsengfest und Mittelalter-Spektakel in Walsrode

Meistgelesene Artikel

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kühlschrank fängt Feuer

Kühlschrank fängt Feuer

Kommentare