Unbelehrbar

Betrunkener Radfahrer „bedankt“ sich bei Polizei - zwei Anzeigen in einer Nacht

Nordenham - Ein betrunkener Fahrradfahrer hat sich am Samstag in Nordenham gleich zwei Anzeigen eingehandelt. Der 47-Jährige hatte es nicht beim ersten Zusammentreffen mit der Polizei belassen, sondern wollte sich später in derselben Nacht bei den Beamten „bedanken“ und betrunken, wie er noch war, wieder aufs Rad steigen.

In der Mitteilung der Polizei heißt es, dass einer Polizeistreife auf der Walther-Rathenau-Straße, in Höhe des Rathauses, ein 47 Jahre alter Fahrradfahrer auffiel, der sein Fahrrad „nicht mehr verkehrssicher führen konnte“. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 2,7 Promille. Dem Fahrradfahrer wurde daraufhin eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. 

Gegen 3.30 Uhr erschien derselbe Fahrradfahrer dann mit einem Taxi bei der Polizei Nordenham. Er wollte sich bei den Beamten für deren Einsatz „bedanken“, heißt es. Nach Verlassen der Wache ging der 47-Jährige dann zu seinem zuvor abgestellten Fahrrad. Er setzte sich aufs Rad, was einer Streifenwagenbesatzung auffiel. Die brachten den Unbelehrbaren dann aufgrund seiner immer noch erheblichen Alkoholisierung erneut auf die Wache zwecks Blutentnahme. Das Fahrrad wurde nun sichergestellt, um einen erneuten Fahrversuch zu verhindern. Ein weiteres Strafverfahren wurde eingeleitet.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

Weltkommission: Staaten müssen Drogenhandel regulieren

"Fabienne" fordert Todesopfer und verursacht große Schäden

"Fabienne" fordert Todesopfer und verursacht große Schäden

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Wie werde ich Hebamme/Entbindungspfleger?

Volkslauf in Bruchhausen-Vilsen

Volkslauf in Bruchhausen-Vilsen

Meistgelesene Artikel

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Moorbrand in Meppen: Fragen und Antworten 

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage entspannt sich

Drei Wochen Moorbrand im Emsland - Lage entspannt sich

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

Anwohner schaut morgens in seinen Garten und ist schockiert

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

16-Jähriger stirbt beim Überqueren eines Gleisbetts in Lunestedt

Kommentare