Betrunkener Autofahrer legt Bahnverkehr lahm

Alfeld - Ein sturzbetrunkener Autofahrer hat am späten Donnerstagabend in Alfeld (Landkreis Hildesheim) den Bahnverkehr auf der alten Nord-Süd-Strecke vorübergehend lahmgelegt.

Nach Angaben der Polizei war der 22-jährige Alfelder mit einem Fahrzeug auf ein Gleis geraten und dort hängen geblieben. Über Notruf hatte er selbst die Beamten alarmiert und seine prekäre Lage erläutert. Die herbei geeilten Polizisten stellten schnell fest, dass der 22-Jährige vollkommen betrunken war, keinen Führerschein hat und in einem Auto saß, das ihm nicht gehört. Im Atem-Alkoholtest hatte der Mann fast zwei Promille.

Woher er das Fahrzeug hatte, war zunächst unklar. Die Bahnstrecke musste für 45 Minuten gesperrt werden. Nach Angaben einer Sprecherin hatten wegen des Vorfalls 13 Züge Verspätung, darunter neun Güterzüge.

Der 22-Jährige muss neben dem Strafverfahren auch mit erheblichen Regressforderungen der Bahn rechnen.  dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt
„Lockdown für ganz Deutschland“: Top-Virologen mit drastischem Appell

„Lockdown für ganz Deutschland“: Top-Virologen mit drastischem Appell

„Lockdown für ganz Deutschland“: Top-Virologen mit drastischem Appell
Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Drastische Verschärfung beschlossen

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Drastische Verschärfung beschlossen

Neue Corona-Verordnung in Niedersachsen: Drastische Verschärfung beschlossen
Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Leb wohl, E-Auto? Die Produktion ist bedroht – international

Kommentare