Kreis Schaumburg

Betrüger lassen Computer anrufen: „Drücken sie die 1“

Hespe - Vermutlich wegen der hohen Kosten sparen jetzt auch Betrüger beim Personal. Unbekannte Gauner haben jedenfalls statt eines Komplizen einen Computer bei möglichen Opfern anrufen lassen.

Wie die Polizei in Bückeburg am Donnerstag berichtete, erhielt ein 56-Jähriger aus Hespe (Kreis Schaumburg) am Mittwoch einen Computer-Anruf. Die Stimme erklärte, es spreche die Vollzugsbehörde Hamburg. Es liege ein Pfändungsbeschluss vor. Der 56-Jährige solle die 1 drücken, wenn er sofort bezahlen wolle, oder die 2, um mit einem Anwalt verbunden zu werden. Der 56-Jährige habe das einzig Richtige getan und aufgelegt, sagte Polizeisprecher Matthias Auer.

Dadurch hat der Mann wahrscheinlich viel Geld gespart. Denn die Ermittler gehen davon aus, dass das Opfer in eine Kostenfalle gelockt werden sollte. Wer die 1 drücke, gerate in kostenpflichtige Warteschleifen, bei 2 halte dann ein echter Täter das Opfer in der Leitung, sagte der Sprecher. Die überhöhten Telefonkosten würden so oder so mit der nächsten Rechnung abgebucht. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Nach dem Bundesliga-Aufstieg: Heldt plant das neue 96-Team

Familientag beim TV-Jubiläum

Familientag beim TV-Jubiläum

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Feuerwehr-Wettkämpfe in Rechtern

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Gefahrgut-Unfall auf der Autobahn 1

Meistgelesene Artikel

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Bewährungsstrafen für Großfamilie nach Tumulten in Hameln

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Mann ertrunken: Ermittlung gegen Männer aus Trinkerszene

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare