Betrüger mit gefälschten Konten erbeutet 58.000 Euro

Braunschweig - Die Braunschweiger Polizei sucht nach einem Mann, der mit gefälschten Konten und Scheinverkäufen insgesamt 58 000 Euro erbeutet haben soll.

Der Betrüger sei in Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen aktiv, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er habe mit gestohlenen Unterlagen unter falschen Personalien Konten eröffnet, die er anschließend mit Geld aus betrügerischen Kreditverträgen und Scheinverkäufen gefüllt habe. Das Geld soll er sofort an Banken in mehreren Bundesländern abgehoben haben. Zum ersten Mal aufgefallen war der Unbekannte den Beamten im April 2015. Seitdem soll er mindestens 21 Taten begangen haben.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz

Trump gegen Greta in Davos: Das Rededuell um den Klimaschutz

Linsen vor dem Kochen keimen lassen

Linsen vor dem Kochen keimen lassen

Affen und Dschungelwelten sind bei Tapeten im Trend

Affen und Dschungelwelten sind bei Tapeten im Trend

Wie viel Hightech in neuen Lenkrädern steckt

Wie viel Hightech in neuen Lenkrädern steckt

Meistgelesene Artikel

Frau geht mit Hund Gassi und stirbt - Todesursache noch völlig unklar

Frau geht mit Hund Gassi und stirbt - Todesursache noch völlig unklar

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Großeinsatz an der A28:  Verdacht auf Gefahrgut nach Atembeschwerden

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Klares „Nein“ zur Landarztquote in Niedersachsen weicht auf

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Betrunkener jagt Frau durch den Zug – weil sie sein Ticket sehen wollte

Kommentare