Betrüger mit gefälschten Konten erbeutet 58.000 Euro

Braunschweig - Die Braunschweiger Polizei sucht nach einem Mann, der mit gefälschten Konten und Scheinverkäufen insgesamt 58 000 Euro erbeutet haben soll.

Der Betrüger sei in Niedersachsen, Hessen und Nordrhein-Westfalen aktiv, teilte die Polizei am Dienstag mit. Er habe mit gestohlenen Unterlagen unter falschen Personalien Konten eröffnet, die er anschließend mit Geld aus betrügerischen Kreditverträgen und Scheinverkäufen gefüllt habe. Das Geld soll er sofort an Banken in mehreren Bundesländern abgehoben haben. Zum ersten Mal aufgefallen war der Unbekannte den Beamten im April 2015. Seitdem soll er mindestens 21 Taten begangen haben.

dpa

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Dschungelcamp 2017: Tag sechs im Busch in Bildern

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

Deutschland besiegt Weißrussland - die Bilder

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

DHB-Auswahl wahrt weiße Weste - 31:25 gegen Weißrussland

Werder-Training am Mittwoch

Werder-Training am Mittwoch

Meistgelesene Artikel

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Schiffsführer bei Zusammenprall mit Brücke tödlich verletzt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Gleich drei Lovemobile ausgebrannt

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Tierische Inventur im Zoo Hannover: Giraffe Juji ist die Größte

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Grippewelle hat Niedersachsen erreicht 

Kommentare