Tarifkonflikt

Öffentlicher Dienst: Verdi ruft zum Streik in Niedersachsens Unikliniken auf

Die Gewerkschaft Verdi erhöht im Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst den Druck. Am Dienstagmorgen legen Landesbeschäftigte an den Uni Kliniken die Arbeit nieder.

Hannover – Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi erhöht im Tarifkonflikt im öffentlichen Dienst den Druck auf die Arbeitgeber. Daher hat die Arbeitnehmervertretung am Dienstag, 16. November 2021, die Landesbeschäftigten an den niedersächsischen Universitätskliniken zum Arbeitskampf aufgerufen. „Natürlich löst eine bessere Bezahlung nicht die eklatanten Probleme im Gesundheitswesen. Sie wäre aber immerhin ein Anfang“, sagte Verdi-Fachbereitsleiter David Matrai in Niedersachsen und Bremen.

Bereits am Montag hatte die Gewerkschaft Arbeitnehmer und Arbeitnehmerinnen im öffentlichen Dienst in Bremen und Niedersachsen zur Arbeitsniederlegung bis Donnerstag aufgefordert.

Gewerkschaft:Verdi (Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft)
Gründung:19. März 2001
Hauptsitz:Berlin
Vorsitz:Frank Werneke
Mitglieder:1.941.071 (Stand: 31. Dezember 2020)

In Göttingen sind ab 9:00 Uhr Kundgebungen und eine Demonstration mit Beschäftigten der Universitätsmedizin geplant. In Hannover demonstrieren Beschäftigte der Medizinischen Hochschule (MHH) ab 10:30 Uhr in der City. Während der Warnstreiks sei die Versorgung von Notfällen in beiden Kliniken gesichert, hieß es.

Beschäftigte an Unikliniken legen Arbeit nieder: Fünf Prozent mehr Gehalt oder mindestens 150 bis 300 Euro

In dem Tarifstreit war die zweite Verhandlungsrunde ohne Einigung geblieben. Verdi und der Beamtenbund dbb fordern für die bundesweit mehr als eine Million Landesbeschäftigten fünf Prozent mehr Gehalt, mindestens aber 150 Euro monatlich, im Gesundheitswesen sogar 300 Euro mehr

Auszubildende, Studierende und Praktikanten sollen monatlich 100 Euro mehr bekommen. Die Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL), vertreten durch den niedersächsischen Finanzminister Reinhold Hilbers (CDU), hatte die Forderungen in der Vergangenheit als unrealistisch zurückgewiesen.

Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten im öffentlichen Dienst der Universitätskliniken in Niedersachsen zum Arbeitskampf aufgerufen. (Archivbild)

Vor der dritten Verhandlungsrunde am 27. und 28. November 2021 in Potsdam wollen an diesem Dienstag auch in Stade Landesbeschäftigte demonstrieren. (Mit Material der dpa) * kreiszeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Julian Stratenschulte/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

elona ist da. Ihre lokalen Nachrichten.

Meistgelesene Artikel

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch

Warnstufe 2 in Niedersachsen: Diese Corona-Regeln gelten ab Mittwoch
Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen

Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen

Lockdown sofort: Welche Corona-Maßnahmen bei explodierender Inzidenz kommen
Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was im Dezember bei Aldi, Lidl, Edeka und Rewe gilt
Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Corona-Regeln im Supermarkt: Was mit 2G und 3G bei Aldi, Lidl und Edeka gilt

Kommentare