Verdächtiger Gegenstand

Angst vor Anschlag - Polizei räumt Berufsschule Osnabrück

Osnabrück - Aus Sorge vor einem Anschlag hat die Polizei am Donnerstag eine Berufsschule in Osnabrück räumen lassen. Das Gebäude wurde durchsucht, allerdings entdeckten die Polizisten dabei nichts Verdächtiges.

Anlass für die Aktion war ein Hinweis gewesen, dass zwei Menschen mit einem verdächtigen Gegenstand die Schule betreten haben sollten. „Man kann nicht ausschließen, dass es sich bei dem Gegenstand um eine Waffe gehandelt hat“, sagte Polizeisprecher Georg Linke. Woher der Hinweis kam, konnte er nicht sagen. Die Suche nach den Verdächtigen werde fortgesetzt, sagte er. dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Polizei nach Manchester-Anschlag: Abedi hatte Hintermänner

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Laura Siegemund verletzt sich in Nürnberg schwer

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Zirkus Charles Knie in Wagenfeld

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Pitt, Messi & Co.: Diese Autos fahren die Reichen und Schönen

Meistgelesene Artikel

Feuer auf Tankstellengelände 

Feuer auf Tankstellengelände 

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Streifenwagen der Bereitschaftspolizei beschossen

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

Frau hinter Auto hergeschleift - Mann gesteht „grauenvolle Tat“

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

„Ich bin kein Sklave“ - Am Auto gezogene Frau schildert Martyrium

Kommentare