Drogensschmuggler gestoppt

Bundespolizei beschlagnahmt Kokain im Wert von circa 143.000 Euro

+
Zwei Kilo beschlagnahmtes Kokain

Bad Bentheim - Beamte der Bundespolizei haben Donnerstagmittag auf der Autobahn 30 an der deutsch-niederländischen Grenze rund zwei Kilogramm Kokain beschlagnahmt, berichtet die Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim. Gemeinsam mit dem Grenzüberschreitenden Polizeiteam (GPT) Bad Bentheim seien Drogen im Wert von rund 143.000 Euro gefunden worden.

Zwei Männer im Alter von 28 und 31 Jahren seien gegen 12 Uhr mittags in einem Auto mit dänischer Zulassung über die Autobahn 30 nach Deutschland eingereist. An der Anschlussstelle Gildehaus wurde das Auto durch eine Streife der Bundespolizei angehalten.

Rund zwei Kilogramm Kokain gefunden

Weil die beiden Männer nicht nachvollziehbare Angaben zu ihrem Tagestrip in die Niederlande gemacht hätten, sahen sich die Beamten das Fahrzeug der beiden Dänen näher an. Mit einem Schnelltest konnte die Polizei Rückstände von Rauschgift in dem Auto nachweisen. Daraufhin durchsuchte die Bundespolizei zusammen mit deutschen und niederländischen Kollegen des Grenzüberschreitenden Polizeiteams (GPT) Bad Bentheim den Wagen sorgfältig. Hinter einer Verkleidung im Innenraum des Fahrzeugs fanden die Beamten in einem eingebauten Versteck rund zwei Kilogramm Kokain.

Damit endete der Drogenschmuggel in Richtung Dänemark bereits an der deutsch-niederländischen Grenze. Die beiden Männer wurden festgenommen und zusammen mit den beschlagnahmten Drogen für weitere Ermittlungen wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz an die Beamten des Zollfahndungsamtes Essen übergeben. Laut Bundespolizeiinspektion Bad Bentheim habe das beschlagnahmte Kokain im Straßenhandel einen Verkaufspreis von ca. 143.000 Euro. Gegen den 28-Jährige wurde Haftbefehl erlassen, er sitzt nun in Untersuchungshaft.

Wie die Bundespolizei berichtet, wurden in den letzten Wochen mehrmals Schmuggelversuche von größeren Mengen Drogen aufgedeckt. Die deutsch-niederländische Grenze sei weiterhin ein Brennpunkt bezüglich der unerlaubten Einfuhr von Betäubungsmitteln.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema:

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Sieg

Erdogan-Party in der Türkei: AKP-Anhänger feiern möglichen Wahlsieg wie WM-Sieg

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Fotos vom Hurricane-Abschluss am Sonntagabend

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Federer verliert Finale und Nummer 1 - Kein Jubel bei Zverev

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Unfall: Auto auf der Flucht erfasst 82-Jährigen

Tödlicher Unfall: Auto auf der Flucht erfasst 82-Jährigen

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Hochzeitsnacht endet mit Platzverweis und Strafanzeige

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Eltern in Niedersachsen zahlen ab August keine Kita-Gebühr mehr

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Heiß und heftig: Der Klimawandel kommt nach Niedersachsen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.